RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: So Dez 17, 2017 7:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags: Gunslinger Girl
BeitragVerfasst: So Jul 02, 2006 15:47 
Nun gut, da der letzte Thread zu diesem Anime von 2004 ist und darin keine wirkliche Vorstellung der Serie enthalten ist, versuche ich mal daran, da ich den Anime persönlich ziemlich tollig finde.

GUNSLINGER GIRL

Bild

Folgen: 13 (auf 4 DVDs)
Mangaka: Yu Aida
Erscheinungsjahr: 2003
Genre: Action, Drama

Story:

Die Organisation „Staatliche Gesellschaft für soziale Wohlfahrt“ kümmert sich unter dem Vorwand, ihnen ein Heim und entsprechende Pflege zu geben, um junge, minderjährige Mädchen, die aus unterschiedlichen Gründen unheilbar krank oder körperbehindert sind. Tatsächlich ist die Gesellschaft jedoch eine Geheimorganisation der Regierung, die vor allem zur Terroristenbekämpfung eingesetzt wird, denn eine Terroristengruppe namens „Republikaner“ versucht die Regierung zu stürzen.

Die Mädchen werden mit Implantaten zu Cyborgs umgewandelt, mit Medikamenten wird ihr Gedächtnis manipuliert (die sogenannte „Konditionierung“), um ihnen die Erinnerung an ihre Vergangenheit zu nehmen. Die so verwandelten Mädchen werden von ihren Betreuern zu Killern ausgebildet. Jedem Mädchen wird ein Betreuer zugeordnet, der ihr einen Namen gibt, sie ausbildet und für die Erledigung der Aufträge zuständig ist. Da dieser eine Art "großer Bruder" ist, wird ein solches Paar auch „Fratello-Paar“ genannt. Die Mädchen sind ihren Betreuern absolut treu und darauf getrimmt, unbedingt deren Leben zu schützen. Dabei kann es jedoch schon mal vorkommen, dass sie bei einer vermeintlichen Gefahr überreagieren.

Die Cyborgs sind dank ihrer Implantate praktisch unzerstörbar und verfügen über enorme Kraft. Verletzungen und Beschädigungen können schnell wieder repariert werden, zudem verspüren die Mädchen keinen Schmerz. Einziger Schwachpunkt sind ihre Augen, denn durch diese kann man direkt in das Gehirn zielen.

- wikipedia.de

Persönliche Meinung:

Einer meiner Lieblings-Animes. Sehr gefühlvoll und fein ausgeglichen zwischen Schießereien und nachdenklich stimmenden Szenen, unter anderem auch in denen der Wahnsinn, zu dem es in Sachen Militär-Forschung wohl oder übel, früher oder später, kommen könnte, deutlich wird. Die einzelnen Geschichten der Mädchen, mit ihren Problemen, Aufträgen, Freundschaften und ihren Beziehungen zu ihren Fratellos, sind schön erzählt und wissen einen immer wieder aufs Neue zu begeistern. Auch die Optik des Animes ist ein Ansehen wert. Keine unschönen und allzu auffälligen Computeranimationen, sondern stylishe Action im Anime-Style. Ich habe die DVDs hier im Regal stehen und ich kann nur sagen, dass ich den Einkauf keineswegs bereue. Kann ich nur empfehlen.

Screens:

Henrietta, eines der Cyborg-Mädchen, das eine Art Hauptrolle einnimmt. Hier beim Aufräumen eines Terroristen-Verstecks:
Bild

Triela, die wohl professionellste der Cyborg-Mädchen:
Bild

Henrietta mit ihrem Fratello José:
Bild

Rico mit ihrem Fratello:
Bild

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Gnu-Hirte
Gnu-Hirte
Benutzeravatar
Beiträge: 454
Alter: 32
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo!
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 03, 2006 6:14 
Also ich kenne die Serie auch, bin dennoch nicht sonderlich begeistert!!! Die
Story ist weder sonderlich spannend, noch sehr tiefsinnig! Man sieht im Grunde
nur das Leben kleiner Mädchen, die für Mordspielchen missbraucht werden. Zumal
sie dank dieser komischen Medizin ja kein sonderlich langes Leben haben. Echt
bescheuert! Die paar Rangeleien unter den Mädchen machten das ganze auch
nicht viel besser. Naja, muss man von meinem Standpunkt aus nicht unbedingt
gesehen haben  :seek:

Mfg Auron XXL

_________________
Bild


Nach oben
 Profil YIM  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 03, 2006 13:19 
Auron XXL hat geschrieben:
Man sieht im Grunde nur das Leben kleiner Mädchen, die für Mordspielchen missbraucht werden.


Wenn du mal darauf achtest, fällt dir auf, dass das völlig ausgeglichen ist zwischen Mordspielchen und 'normalem Leben' der Mädchen. Außerdem verdeutlichen die beiden Aspekte doch recht gut die Beziehung der Mädels zu ihren Fratellos, was ja einer der wichtigsten Punkte des Animes ist.

Auron XXL hat geschrieben:
Die paar Rangeleien unter den Mädchen machten das ganze auch
nicht viel besser.


Die paar Rangeleien unter den Mädchen sind zumindest imo auch völlig nebensächlich. Ich glaube kaum, dass die dazu gedacht waren, das Ganze tiefsinniger oder interessanter zu machen.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de