RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: Mo Sep 16, 2019 8:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags: DC, Marvel und Konsorten
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 14:36 
Es gibt hier einen Anime-/Mangatalk, aber dort wird ja nur eine Sparte des Comicmarktes abgedeckt. Auch wird jemand, der andere Arten von Comics bevorzugt, dort nicht unbedingt reingucken und Anime-/Mangafremde Themen gehören da wohl eh nicht rein, und würden auch warscheinlich nicht viel Aufmerksamkeit erhalten.
Deswegen habe ich mir gedacht, ich eröffne ein Thema, dass eine weitere Sparte des Comicmarktes abdeckt.
In dem Fall geht es in erster Linie um amerikanische Comics.
Auch wenn im Titel DC und Marvel erwähnt sind, geht es nicht unbedingt nur um Superhelden- Comics - ich habe diese beiden Verlage erwähnt, weil es die größten und bekanntesten dieser Art sind, aber sowohl Marvel als auch DC haben nicht nur Superhelden im Sortiment. Auch gibt es auf dem Markt viele kleinere Verlage, die durchaus Comics zu unterschiedlichsten Themen anbieten.

Dieser Thread soll interessierten Usern eine Möglichkeit geben, Meinungen zu verschiedenen sachbezogenen Themen auszutauschen, aber auch Platz für Fragen bieten.
Tiefergreifendere Themen oder Vorstellungen von Comics oder Serien dürfen wohl aber immer noch in eigenen Threads abgehandelt werden, zumal sie unter Umständen den Rahmen des Threads sprengen könnten.

Zur Eröffnung des Threads frage ich mal: Wer hier liest überhaupt solche Comics, oder interessiert sich etwas dafür?

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Zuletzt geändert von Benni am Sa Jul 08, 2006 15:52, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 14:50 
Ich persönlich finde die westlichen Comics an sich zwar wesentlich weniger interessant als Mangas (wie man vielleicht verstehen kann), aber ich bin nicht völlig abgeneigt. Sowohl von meinen Erfahrungen auf der Buchmesse, als auch auf der Comic Messe kann ich sagen, dass es durchaus amerikanische, bzw. westliche Comics gibt, die ansprechend aussehen. Was mir allerdings nicht gefällt ist die oftmals sehr banale Aufmachung. Ein Superheld in wirklich unerträglichen, bunten Strumpfhosen mit einer Geheimkraft rettet Tag für Tag Bürger, neben denen er zivil lebt und sein Heldentum zu verbergen versucht. Natürlich haben sie alle unterschiedliche Kräfte und auch ihre Strumpfhosen haben verschiedene Farben, doch im Grunde genommen ist das Grundschema oft erschreckend gleich. Das impliziert allerdings nicht, dass es nicht auch anders geht, denn das kann ich durchaus bestätigen! Es gibt in der Tat viele Comics im westlichen Stil, die äußerst stilvolle Superhelden beinhalten, oder aber auch nichtmal im Ansatz von Superhelden handeln. Im Großen und Ganzen kann man also sagen, dass mich westliche Comics bei weitem nicht so sehr interessieren, wie das japanische Gegenstück, aber, dass sie dennoch, wenn auch nur teilweise, recht interessante Stories beinhalten können, wenn der Storywriter und der Zeichner sich trauen, ein Stück vom Klischee des amerikanischen Comics abzuweichen.

_________________


Zuletzt geändert von Mi am Sa Jul 08, 2006 15:01, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Der Don
Der Don
Benutzeravatar
Beiträge: 6572
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 14:54 
Ich hab mal als Kind 4 dicke schwarze Comicbücher von Marvel gehabt. Da waren Comics von X-Men, Captain America, usw.
Ich fand sie richtig gut, aber leider sind die irgendwann wohl beim Umzug verschwunden; ich habe sie nicht mehr. =(

Ansonsten lese ich noch am liebsten Disney's Lustige Taschenbücher. Im Vergleich zum Micky Maus Magazin oder den Donald Duck Heften, sind die LTB's richtig toll.
Nun ja, deshalb habe ich mittlerweile auch alle bisher erschienenen 352... :rolleyes:

edit: Oh, hab jetzt erst den Untertitel gelesen, nun gut, dann passen die LTB's hier nicht ganz so rein...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 15:16 
Boggy hat geschrieben:
Oh, hab jetzt erst den Untertitel gelesen, nun gut, dann passen die LTB's hier nicht ganz so rein...

Es gibt zwar auch Disney Comicgeschichten aus den USA, aber meistens kommen sie von europäischen Autoren und Künstlern.
Wobei zum Beispiel Marvel vor einiger Zeit angefangen hat, auch Leute, die sonst eher für Disney arbeiten, an kurzen Geschichten für sie arbeiten zu lassen. So erscheint jetzt in Deutschland ein Spider-Man Band namens "Spider-Man in Venedig" von ebensolchen eigentlichen Disney- Leuten. Jedoch finde ich den Band ziemlich überteuert, und auch nicht wirklich interessant. xD Info.
Also, ganz so Abseits ist das doch nicht.

Mi, ich finde Mangas recht unter anderem uninteressant, da sie oft in fremden Welten oder fremden Kulturen spielen (Zum Beispiel Japan. xD). US- Comics spielen oft in Umgebungen, die unserem bekannten Umfeld entsprechen, oder zumindest sehr ähnlich sind. Es gibt nunmal in Amerika keine (asiatische) Kultur, die sich in vielen Belangen von unserer europäischen unterscheidet. So kann ich viel leichter in die Geschichten finden, da ich nicht extra ein Basiswissen brauche, um es richtig zu verstehen.
An Superhelden- Comics finde ich persönlich nicht die Helden am interessantesten (na ja, vielleicht zu pauschal... ist kompliziert, ich hoffe es wird gleich klar, wie ich das meine), sondern eher die Superkräfte, die diese Figuren besitzen oder auch nicht. Nein, nicht weil sie tolle Explosionen oder so machen, sondern weil sie ein interessantes Element in die Geschichten bringen, und es teilweise sehr spannend ist zu sehen, wie die Figuren damit umgehen. Denn neben den Weltenrettern ala Superman gibt es noch viele "Helden", die diese Kräfte gar nicht wollen, möglicherweise nur Probleme durch sie bekommen oder gar an der (selbstauferlegten) Verantwortung und Pflichten des Superheldendaseins zerbrechen. Es gibt unzählige interessante Geschichten, die man dort finden kann, die nur oberflächlich aussehen wie eine typische platte Superheldenstory.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Zuletzt geändert von Benni am Sa Jul 08, 2006 16:24, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 16:18 
Benni hat geschrieben:
Mi, ich finde Mangas recht unter anderem uninteressant, da sie oft in fremden Welten oder fremden Kulturen spielen (Zum Beispiel Japan. xD). US- Comics spielen oft in Umbebungen, die unserem bekannten Umfeld entsprechen, oder zumindest sehr ähnlich sind. Es gibt nunmal in Amerika keine (asiatische) Kultur, die sich in vielen Belangen von unserer europäischen unterscheidet. So kann ich viel leichter in die Geschichten finden, da ich nicht extra ein Basiswissen brauche, um es richtig zu verstehen.


Ich hege gerade die Befürchtung, dass das jetzt in einen schwachsinnig anmutenden Beitrag ausarten könnte, aber ich wage es trotzdem.
Mir persönlich fällt es wesentlich leichter mich in einen Manga hineinzuversetzen als in einen amerikanischen Superhelden-Comic, muss ich sagen. Dazu muss der Manga nichtmal in der Gegenwart spielen. Bestes Beispiel hierfür wäre wohl Kenshin oder Blade of the Immortal. Beide spielen in etwa in der Meji-Zeit (für alle Unwissenden: Samurai und so!) und dennoch war es für mich kein Problem, mich stark hineinzuversetzen, ja, es fiel mir sogar extrem leicht. Ebenso aber auch bei Mangas, die in der Gegenwart spielen. Ein Beispiel, bei dem das Identifizieren, bzw. Hineinversetzen sehr gelungen ist, wäre Perfect Girl. Mag es nun daran liegen, dass mir das einfach durch die Beschäftigung mit japanischer Kultur, etc. wesentlich einfacher gefallen ist oder daran, dass mich die Stories und Charaktere einfach viel mehr faszinieren, aber so leid es mir tut, in einen amerikanischen Comic kann ich mich beim besten Willen nicht hineinversetzen. Für mich sind da diverse Titel aus dem Manga-Genre einfach wesentlich tiefgründiger.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Benutzeravatar
Beiträge: 3554
Alter: 32
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 16:36 
Ich würde mich gerne für gute Comics interessieren, kann dies aber im speziellen nicht, weil ich storytechnisch nichts tolles finde.
Ich hatte mal einen Comic runtergeladen, den Namen habe ich vergessen, der in 6 Bänden wirklich interessante Illustrationen zu bieten hatte, von der Handlung her hätte man das aber auch in einen Band bekommen. (ging um Missgeburten in ländlicher Gegend oderso)
Das sehe ich leider recht häufig. Die Zeichnungen sprechen mich persönlich mittlerweile viel mehr an. Und damit meine ich nicht Superman oder Hulk. Moderne Comics haben oft einfach viel eigenere Stile, als man das aus Mangas gewohnt ist. Sie sind teils realistischer, teils verzerrter als Mangas.
Würde die Storyline passen, wäre ich glücklich. Aber noch ist nicht alles verloren, ich kenn ja eh kaum Comics. Muss mich nur mal damit befassen.

_________________
Ich grüße: Ceal.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 16:55 
Wo ich grade deinen Post lese, Ceal, fällt mir spontan ein, dass Panini die Linzensen für die Comics der Label VERTIGO und Wildstorm erworben hat, und in nächster Zeit Comics aus derren Line Up in Deutschland herausbringen wird. Das könnte für dich und andere Leute mit ähnlichen Interessen interessant sein.
Einige Sachen sind bereits einmal bei anderen Verlägen in Deutschland erschienen, jedoch sind teilweise nur noch schwer zu bekommen.
Besonders VERTIGO ist bekannt für Arbeiten, die Abseits der typischen US- Comics angesiedelt und in erster Linie an erwachsene Leser gerichtet sind.
Hier findet man einen Artikel dazu, hier eine knappe Mitteilung von Panini.
Angekündigt sind bereits Sandman, das Kultwerk von Neal Gaiman (Wikipedia Artikel), sowie Y: The Last Man und Fables.
Natürlich sind diese, und andere VERTIGO Geschichten, schon als englische Version erhältlich.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Benutzeravatar
Beiträge: 4931
Alter: 36
Wohnort: Yuri Tengoku
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 20:18 
Meiji ist ja gerade nicht Samurai, da diese ja abgeschafft worden waren.

Gutes Westliches? Sucht man wie die Nadel im Heuhaufen. Wendy Pini's Elfquest wäre da was, das ist wirklich gut(habe da die Hauptreihe), das Gleiche gilt für Sandman von Neil Gaiman.

BTW:
Zitat:
Mi, ich finde Mangas recht unter anderem uninteressant, da sie oft in fremden Welten oder fremden Kulturen spielen (Zum Beispiel Japan. xD). US- Comics spielen oft in Umbebungen, die unserem bekannten Umfeld entsprechen, oder zumindest sehr ähnlich sind. Es gibt nunmal in Amerika keine (asiatische) Kultur, die sich in vielen Belangen von unserer europäischen unterscheidet. So kann ich viel leichter in die Geschichten finden, da ich nicht extra ein Basiswissen brauche, um es richtig zu verstehen.


Deine Vorstellungsgabe muss dann ja schon recht...seltsam sein, liest du nur Gegenwartsliteratur die in deiner sozialen Schicht spielt?
Die japanische Kultur ist uns jedenfalls näher als man so allgemein glaubt, vieles ist nämlich direkt aus Europa/USA übernommen, es gibt dort gewaltige Brüche zu deren Vergangenheit(die waren einmal fast so weit, japanisch KOMPLETT abzuschaffen und Englisch als Sprache zu übernehmen).
Ic persönlich halte es für leichter, sich mit japanischen Charakteren zu identifizieren als beispielsweise mit Amerikanischen Superhelden, die meist einfach zu stereotyp sind.

_________________
千歌音と姫子。。。
百合だ、 百合だ、 百合・百合ね ^_^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 77
Alter: 39
Wohnort: NRW, Ruhrgebiet, Bochum
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 20:36 
Von den westlichen Comics favourisiere ich vor allem jene aus dem Star Wars Universum. Allerdings nicht alle. Meistens jene, die westlichen & östlichen Stil versuchen miteinander zu verbinden, und/oder das Imperium als Thematik haben. Und natürlich die Ninja High School Comics, sowohl ältere als auch neuere Reihe. :)

Mit Marvel & DC Comics kann ich nur begrenzt was anfangen. In der Regel interessiere ich nur für Alternative Universen, wie zum Beispiel Batman's Niemandsland. Mir gefallen Superhelden & Superschurken schon, da man damit schon irgendwo in der Kindheit aufgewachsen ist, und die meisten moderneren Comics vom Zeichenstil schon sehr anspruchsvoll sind.
Andererseits muss ich zugeben, dass Manga meistens eine wesentlich bessere Storyline vertreten. Eine der wenigen Ausnahmen sind dabei französische Comics, besonders aus dem Sci-Fi Bereich. Diese glänzen fast immer in beide Richtungen (Art & Story), und irgendwo kann ich mir da als Europäer nicht das Grinsen verkneifen.

Zu meinen Lieblingscomics gehören:

- Chroniken des Schwarzen Mondes
- Route 666
- Batman's Niemandsland
- Star Wars Infinities
- Star Wars Imperium (die Reihe heisst so)
- Die Techno-Väter
- Resident Evil
- Wolverine: Origin

Grunz!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 20:40 
Fennel hat geschrieben:
Meiji ist ja gerade nicht Samurai, da diese ja abgeschafft worden waren.


Meji war das Zeitalter der Restauration und Kenshin spielt definitiv im Meji-Zeitalter und es dürfte klar sein, dass zu jener Zeit noch durchaus Samurai existierten. Vielleicht mehr Ronin, da das Shogunat ja abgeschafft wurde.

@Benni:

Hast du dir schonmal Sandman zu Gemüte geführt? Sieht nämlich recht interessant aus, muss ich sagen und der Titel macht neugierig.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 22:00 
@Fennel: Nein, ich lese nicht nur solche Geschichten, aber ich finde es interessanter, wenn Fantasy- Sachen in einer modernen und bekannten Umgebung spielen. Und Geschichten mit Superhelden fallen bei mir in die Klassifizierung Fantasy.
Aber das Superhelden umbedingt stereotyp sein müssen, stimme ich mal gar nicht zu. Na ja, letztendlich kommt es auch immer drauf an, was die (stetig wechselnden) Autoren aus einer Geschichte und damit aus den Figuren machen, und nicht alle sind wirklich gut.
Wenn man aber sich Arbeiten von Leuten wie Grant Morrison (z. B. Animal Man, Seven Soldiers of Victory [hat zwar sehr gute Kritiken bekommen, aber ich habe es nicht weit mitverfolgt, da die Veröffentlichungspolitik von DC etwas merkwürdig war - ich warte, bis alles gesammelt vorliegt - dennoch waren da in dem bischen, was ich kenne, sehr interessante Ansätze] selbst seine New X-Men sind sehr interessant) oder Alan Moore (z.B. Swamp Thing, V for Vendetta, Watchmen) anguckt, merkt man, was dieses Genre alles zu bieten hat.

@Mi: Ja, habe ich, aber Sandman hat mich nicht wirklich gefallen. Es gab schon ein paar nette Geschichten, doch den überwiegenden Teil der Geschichten, die ich gelesen habe, fand ich eher trocken und uninteressant.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 22:37 
Benni hat geschrieben:
@Mi: Ja, habe ich, aber Sandman hat mich nicht wirklich gefallen. Es gab schon ein paar nette Geschichten, doch den überwiegenden Teil der Geschichten, die ich gelesen habe, fand ich eher trocken und uninteressant.


Da vertraue ich dann doch auf dein fundiertes Wissen über westliche Comics. Da du mich ja einigermaßen kennst, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du mir mal eine Empfehlung hinsichtlich amerikanischer Comics geben könntest.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2006 22:57 
Miroku hat geschrieben:
Benni hat geschrieben:
@Mi: Ja, habe ich, aber Sandman hat mich nicht wirklich gefallen. Es gab schon ein paar nette Geschichten, doch den überwiegenden Teil der Geschichten, die ich gelesen habe, fand ich eher trocken und uninteressant.


Da vertraue ich dann doch auf dein fundiertes Wissen über westliche Comics. Da du mich ja einigermaßen kennst, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du mir mal eine Empfehlung hinsichtlich amerikanischer Comics geben könntest.

Hmm, ich wollte dir jetzt nicht unbedingt Sandman abraten, es gibt viele mit wirklich guter Meinung dazu, weswegen ich glaube, dass es halt nur mein eigener etwas schräger Geschmack ist, weswegen ich das nicht mag. xD
Die Geschichten von Sandman sind immer etwas mythologisch angehaucht. Eigentlich stellt jedes Kapitel der Serie andere Figuren in den Vordergrund, die durchaus auch interessant sind, der einzige rote Faden ist oft der Auftritt der Endless (man könnte sie als gottgleiche Wesen beschreiben), die eigentlich die eigentlichen Protagonisten sind, aber in den Geschichten, die ich bislang gelesen habe, nicht sehr viel machen.
Es sind halt oft ruhige Geschichten, die auch mal sehr philosophisch angehaucht sind. Was durchaus okay ist, aber nachdem ich mich durch so einen Band davon geschlagen habe, hatte ich erstmal genug.
Na ja, vielleicht einfach mal reinschauen, wenn du die Möglichkeit hast, ob du es nicht anders empfindest als ich.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar
Beiträge: 10984
Wohnort: Tokyo.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2006 15:17 
K, verstanden. Aber was ich eigentlich wissen wollte, gibt es vielleicht auch irgendwelche Comics von westlichen Zeichnern, die ein japanisches Themengebiet umfassen? Soll heißen, Samurai, Yakuza, oder sonstwas....

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 34
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2006 19:20 
Miroku hat geschrieben:
K, verstanden. Aber was ich eigentlich wissen wollte, gibt es vielleicht auch irgendwelche Comics von westlichen Zeichnern, die ein japanisches Themengebiet umfassen? Soll heißen, Samurai, Yakuza, oder sonstwas....

Ich kenne bei weitem nicht alles. Spontan fällt mir in die Richtung nur Frank Millers Ronin ein, dass ich aber nicht gelesen habe, und deswegen auch nicht so wirklich über den Inhalt bescheid weiß.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de