RPG-Maker Quartier
http://forum.rpg2000.4players.de/phpBB3/

Anime-OSTs
http://forum.rpg2000.4players.de/phpBB3/viewtopic.php?f=10&t=76046
Seite 1 von 2

Autor:  Mi [ Di Aug 22, 2006 12:40 ]
Betreff des Beitrags:  Anime-OSTs

Die Frage ist simpel, das Thema ist klar. Welcher Anime-Soundtrack begeistert euch immer wieder aufs Neue, berührt euch zutiefst, lässt euch eine Gänsehaut über den Körper huschen? Ihr könnt sowohl nur den Anime an sich nennen, aber durchaus auch einzelne Songs posten. Bitte vermeidet aber Beiträge à la 'Ich mag den OST zu Gundam! Mechas sind total cool!'. Wenn ihr hier postet, dann bitte auch mit ein paar kurzen Worten dazu, warum euch der Soundtrack gefällt und für alle Unwissenden vielleicht eine kurze Beschreibung, in welches Genre er einzuordnen ist, bzw. welche Emotionen er bei euch auslöst.

Als Thread-Ersteller mache ich mal den Anfang:

Für mich ist deiner der besten Anime-OSTs überhaupt der Soundtrack zu Cowboy Bebop. Mit einer gehörigen Portion Jazz und Blues bietet Yoko Kanno mit ihren Seatbelts doch noch immer genug Innovation, um es auch nicht an dem ein oder anderen rockigen Stück oder einem Elektro-Song fehlen zu lassen. Besonders Lieder wie das Western-Gitarren-Stück Forever Broke oder Spokey Dorkey, das imo genialste Mundharmonika-Stück, das ich bisher hören durfte und bei mir immer wieder Erinnerungen wach ruft und mich mit einer Gänsehaut zurück lässt, wissen mich derart zu begeistern, wie es im Grunde genommen nie ein Anime-Soundtrack zuvor geschafft hat. Im Grunde genommen könnte ich jetzt die Song-Listen aller 4 CDs hier posten, da es nur wenige Lieder gibt, die mir nicht gefallen, aber die 2 oben genannten gehören definitv zu meinen Favoriten.

Weiterhin zählt imo zu den genialen Anime-OSTs der von Hanbun No Tsuki Ga Noboru Sora. Ebenfalls relativ bunt durchgemischt, dabei aber doch meist recht ruhig, wurden diese Songs in der Serie sehr genial eingesetzt und wissen selbst ohne die dazugehörigen Bilder zu gefallen. Schon allein das Opening hat mich ziemlich begeistert. Aber als Ratschlag an dieser Stelle, empfehle ich allen, die sich diese Empfehlung zu Herzen nehmen, sich erst den Anime zu Gemüte zu führen, da nur der Soundtrack alleine trotz allem kein Vergleich dazu ist, wenn man auch die Bilder dazu kennt.

Autor:  Zelretch [ Di Aug 22, 2006 15:25 ]
Betreff des Beitrags: 

'Key of the Twilight' sowie 'The World' von See Saw aus dem Hack/sign OST haben mir wirklich wunderbar gefallen, endlich mal ein Track aus einem OST, der mir auch von den Songtexten her sehr gut gefällt.
Ich schreib hier jetzt mal nicht so viel, soll sich jeder das selbst anhören :p


Ansonsten hat mir noch der

Fate Staynight OST gefallen,der  'Fate Staynight A. OST'  besteht aus den wunderbaren Tracks von Kenji Kawai und auch aus jeweils einem Lied von Tainaka Sachi , welches neben dem ersten Intro auch in dem Fate Staynight- Game für 2 AMV's verwendet wurde (herrliche Animationen) sowie Juyukai welcher das erste Outro zu Fate Staynight (Anime) gemacht hat.
Ansonsten betseht dieser OST aus weniger schwungvollen liedern (bis auf ~5 -7 ausnahmen wobei das bei 40 tracks schon recht wenig ist xD), sondern aus eher melodischen Liedern wie 'Keiyaku' , oder 'unmei no Yoru', welches auch den Anime auch auszeichnet.
Falls jemand dem Fate/ Staynight Image Album begegnet, rate ich davon ab, solange man kein japanisch kann sind die tracks mMn übelst langweilig.
(wobei sich das Album ohehin nicht auf den Anime, sondern auf das Spiel bezieht)

Autor:  Das Unbekannte [ Di Aug 22, 2006 16:51 ]
Betreff des Beitrags: 

Für mich eindeutig: Detektiv Conan. Geile Jazz- und Bluesmelodien, toll!
Ebenso finde ich den OST zu Hanbun no Tsuki ga Noboru Sora toll. Mi hat es ja bereits erwähnt.
Auch der erste OST zu HunterxHunter ist recht nett.
Letztendlich mag ich noch die 3 OSTs von Noir hinzufügen, das ist einfach tolle Musik.

Autor:  Corti - Gottes Werk [ Di Aug 22, 2006 18:29 ]
Betreff des Beitrags: 

Eureka SeveN ( Sato Naoki )
Der zweite Soundtrack von Sato Naoki der mir in die Finger kam. Zuerst hatte ich etwas anderes erwartet da ich Sato Naoki sonst nur vom X-OST kannte.
Die 2 Soundtracks je 2 CDs enthalten insgesamt 83 Tracks von je 1,5 bis 2 Min Länge und hier liegt das besondere an diesem OST, es ist ne wie ich finde beeindruckende Menge kleiner feiner Stücke mit jeweils sehr unterschiedlichem Klang.
Das einzig störende ist die stinkende J-Pop Mucke die einige Tracks einnimmt, aber die kann man ja aus der Playlist nehmen.

Gundam SEED & GS Destiny
(Toshihiko Sato, Sahashi Toshihiko, Victor Entertainment, Kajiura Yuki )
Insgesamt 8 CDs, 4 aus GS, 4 aus DESTINY.
Die einzelnen CDs sind von jeweils anderen Komponisten und haben entsprechend auch einen anderen Stil und auch andere Qualität.
Am meisten sagen mir jeweils CD Nr 3 zu, beide von Sahashi Toshihiko , sind beide gemischt Orchestral und in Elektronischen Klängen.
Seed OST3 hat mit "Justice and Freedom" zudem meinen Lieblingstrack im Gepäck.
Auch nicht zu verachten ist DESTINY OST2, hier kooperiert Sahashi Toshihiko mit Goldhändchen Yuki Kaijura ( .hack/SIGN, Noir ).
Nya, alles in allem ziemlich viel Zeugs, Orchestral und Elektronisch gemischt genau so saugute und eher lahme Songs.
Von den jeweiligen OSTs Nr4 sei allerdings eher abgeraten , die wirken verglichen mit den anderen wie ne Restecollection.

.hack/SIGN ( Yuki Kaijura )
Die komponierende Hälfte des Popduos See-Saw liefert hier einen saugeilen Synthiesoundtrack un den Beweis das Synthieklänge nicht immer orchestralen unterlegen sein müssen denn hier stimmt alles.
2 CDs mit Wiedererkennungswert, hör ich noch immer sehr gern auch wenn für mich die Serie in weiter Vergangenheit liegt.

Wolfs Rain ( Yoko Kanno )
Mal abgesehn davon dass ich die Frau eh für genial halte und daher fast alles empfehlen könnte ( Gell Cowboy Mi ? ) gibts hier repräsentativ Wolfs Rain.
Neben orchestralen Stücken und dem einen oder anderen leiseren vermögen auch die Stücke mit Gesang zu gefallen da hier kein crappiger J-Pop hingeschmissen sondern Kooperationen von Madame Kanno mit ( wer hätts gedacht ) Maaya Sakamoto und Gabriela Robin. Wer sich wenig mit Soundtracks beschäftigt kennt diese Kombination und weiss dass Qualität dabei raus kommt.



Abgesehn von ganzen OSTs gibts natürlich noch einige Einzelstücke die sich mir besonders ins Hirn gebrannt haben.
Zum einen wär da Sato Naokis "Sadame" vom X-TV OST, dazu verlier ich keine weiteren Worte, wer den Track kennt weiss warum er hier genannt ist. Das geilste Orchestralstück dass ich kenne, eingängig und doch episch , ein Stück dass man einmal hört und nicht wieder vergisst.

Dann wär da noch Yoko Kanno & Gabriela Robion - Moon vom Soundtrack zu Turn A Gundam.
Unterlegt die letzten 5 Minuten der Serie und hat mir dort nochn ein ganzes Stück  mehr gefallen als "Mad World" in "Donnie Darko".
Hammersong.

Autor:  Ryo Saeba [ Di Aug 22, 2006 20:46 ]
Betreff des Beitrags: 

Komplette OST Alben langweilen mich.
Versucht habe ich es zB. bei Cowboy Bebop und Trigun OSTs, aber auf Dauer fand ich es einfach viel zu einschläfernd, vor allem wenn die noch erträglichen und eingängigen kurzen Songs im Anime auf 3+ min zu "vollwertigen" Songs aufgeplustert werden und man sich nur noch wünscht, dass es endlich vorbei ist, oder dass die einfach den Song 1zu1 aus dem Anime hätten rüberretten sollen. Manche dieser Stücke tragen sich imo einfach nicht über diese Länge und was in den beiden Anime wunderbar klappt und die Geschehnisse perfekt untermahlt, bringt mich auf CD eher zum Gähnen und dann zum Skippen.
Dennoch gibt's da ein paar überaus exzellente Stücke die ich mir auch losgelöst vom Anime gebe, aber die sind eher in der Unterzahl.

Hier aber nichtsdestotrotz zwei weitere Anime neben Cowboy Bebop und Trigun, deren Vertonung mich anmacht:

Serial Experiments Lain
Der Song "Duvet" ist mein Lieblings Opening Theme. Nimmt einen sofort in Beschlag und lässt einen, genau wie der Anime, nicht mehr los. Ohrwurmcharakter ohne Verfallsdatum, auch wenn ich die Band "Bôa" und den Song vor dem Anime kannte, ist das Opening immer wieder ein Erlebnis.
Das Ending Theme ist btw auch erstklassig.
Mist.. ich muss mir doch mal den kompletten OST besorgen^^'

Initial D
So verdammt cheesy, die Texte die man versteht sind belangloser blah.. aber ich kann mir genau deshalb keine passendere Musikuntermahlung vorstellen. Die Musikrichtung "Eurobeat" wurde praktisch für Inital D erfunden.. oder war es umgekehrt? Jedenfalls wurde das Street Racing Thema perfekt untermalt und auch wenn ich bis jetzt nur ein paar OSTs hab, wo die meisten Leieder kaum wiederzuerkennen sind (Remixes und blah.. *würg), hat mich dieser Anime (ich hatte wirklich keine Erwartungen als ich die erste Folge gelangweilt anschmiss) zum sabbernden Fan mutieren lassen, etwas was nur alle Jubeljahre passiert und der OST ist eindeutig mitschuldig.

Autor:  Davy Jones [ Di Aug 22, 2006 21:19 ]
Betreff des Beitrags: 

Habe zwar noch nicht das komlette OST von Samurai 7 gehört, aber allein das Theme am Anfang finde ich ziemlich stylish, hat etwas heroisches an sich und geht mir schon den ganzen Tag nicht mehr aus dem Kopf =3

Autor:  Andrej [ Mi Aug 23, 2006 16:37 ]
Betreff des Beitrags: 

seeth hat geschrieben:
Fate Staynight OST gefallen,der  'Fate Staynight A. OST'

#2
Besonders Kodoku na Junrei, Emiya, Kishi Ou no Hokori, Senketsu no Kihei und
Kizuna sind den OST wert.

Gefallen hat mir die Musik aus Midori no Hibi, vor allem das Ending "Mou Sukoshi",
ein kleines, aber schönes Stück zum Mitsingen. Auch gibts einige tolle Stücke auf dem
OST von Hirano Yoshihisa. Ich erwähne da nur das tolle Kokoro No Fureai, ein wunder-
schönes Klavierstück begleitet von einer Gitarre, einem Xylophon und einer Violine.
Auch Kanashimi Ni Sayounara, ein sehr trauriger aber schöner Track.

Erwähnen muss ich auch die kapputte Musik aus School Rumble. Wer liebt nicht das
Itoko-sensei-Theme? Der OST ist etwas seltsam, da meistens 3 Lieder in einem zu
finden sind, die alle unter dieselbe Kategorie bzw denselben Namen fallen.
Omori Toshiyuki hat ein sehr gutes Stück auf dem OST vertont. Rome was not built in
a day, ein sehr schönes Lied zum in Erinnerungen schwelgen.

Bei Trigun bin ich mir nicht sicher. Es ist etwas anderes, es hat etwas ziemlich tolles
an sich, jedoch kann man den OST nicht länger als ein zwei Tage hören, dann muss
einfach irgendwas anderes her. Es wirkt so hypnotisch~ xD

Autor:  Yosuke [ Do Aug 24, 2006 16:19 ]
Betreff des Beitrags: 

Also erstmal hallo an alle, bin neu hier^^ Bin Yosuke aus Berlin und liebe Anime und Mangas. Ausserdem beschäftige ich mich seit kurzem mit dem RPG Maker.

So nun zum Thema^^

Mein allerliebster Anime OST sind die immer noch von Fushigi Yuugi. Ich liebe alle OST's davon und kann sie mir stundenlang anhören. Die Musik fesselt mich so sehr, dass ich die Serie immer wieder vor mir habe.

Autor:  Taran [ Mi Okt 04, 2006 11:41 ]
Betreff des Beitrags: 

Little Push:

Also, die Combo Opening-Ending ist bei Full Metal Panic! einfach nur geil. Die Songs an sich sind sehr toll, auch wenn das Ending meist nicht passt (Abgesehen von Folge 17, da ist es der perfekte Abschluss). Auch wenn ich leider zugeben muss, dass die Nachfolge-Songs von Fumoffu und The Second Raid nie gefallen werden, ich hab mich zu sehr an "Tomorrow" und "Never dying Flower" gewöhnt. Auch wenn ich nicht diese Teile gewohnt wäre, würden sie mir nicht gefallen.

Naja, dann Detective Conan. Ja, schlagt mich, tretet mich, verwarnt mich, aber ich finde die deutschen Openings teils besser als ihre japanischen Originale, zum Beispiel das deutsche Opeing "Mit aller Kraft" rockt eher als das japanische. Aber die japanischen Opeings sind zum Teil dann doch besser. Aber die deutschen OPs haben auch ihre Vorzüge.

Ja, Yoko Kanno brauche ich wohl nicht erwähnen, oder? ;)

Autor:  Mi [ Fr Nov 03, 2006 14:05 ]
Betreff des Beitrags: 

[BLACK LAGOON - OST]

Dieser Soundtrack ist einfach nur genial (abgesehen davon, dass allein der Anime schon genial ist). Diese Klänge passen imo einfach immer perfekt zu den Bildern, absolut toll eingesetzt und auch einfach so den Soundtrack anzuhören ist äußerst fein. Sowohl rockige, als auch ruhigere Tracks, meistens instrumental, sind dabei. Kann ich nur empfehlen, sowohl Anime, als auch OST.

Autor:  Veicha [ Sa Jan 06, 2007 16:12 ]
Betreff des Beitrags: 

Ghost in the Shell S.A.C

Yoko Kanno FTW !!
Mich überascht jedes mal ihre unzähligen sprachen Oo
Teilweise kann sie ganz zart singen (zB. It´s Really )
Aber dann singt sie auch schon etwasstärker (zB. Inner Universe )

Die Endings sollen auch von ihr sein .Alllerdings frage ich mich da  ob sie die singt ^^'' ne oder ? Des Singt n' mann .

Hab Drei Alben von ihr . Und die Endings  sind da auch drauf . ^^

Autor:  Mi [ Sa Jan 06, 2007 16:15 ]
Betreff des Beitrags: 

Yoko Kanno ist eine tolle Komponistin. Wie du merkst, steht da Komponistin. Das heißt, sie schreibt die Songs, was aber nicht im Umkehrschluss heißt, dass sie überall mitspielt, singt, whatever. Zum Beispiel ist bis heute nicht von ihrer Seite aus bestätigt, ob die auf vielen OSTs angegebene Sängerin Gabriela Robin nicht nur ein Pseudonym für Yoko Kanno selbst ist.

Autor:  Veicha [ Sa Jan 06, 2007 16:27 ]
Betreff des Beitrags: 

aha Oo

auch mal nett zu wissen
Soundtrack von Black Lagoon ist wirklich mal so richtig cool.
Alllerdings find ich das der erst ab der mitte ungefährso gut wird ^^''

Autor:  Corti - Gottes Werk [ Sa Jan 06, 2007 16:31 ]
Betreff des Beitrags: 

Auf den GitS-SAC OSts ist nicht alles von ihr, ich hab hier zB Ilaria Graziano und Scott Matthew auf den Tracklist, sowie Origa. Da es ein OST und kein Album ist kanns durchaus sein dass sie zB. mit dem Intro nichts am Hut hat.

Ist eigentlich jemandem der Soundtrack zu Wonderful Days bekannt?
Find ich ja persönlich äusserst lecker.

Autor:  ShadowReign [ Sa Jan 06, 2007 17:55 ]
Betreff des Beitrags: 

Gundam Seed Destiny und Naruto atm :D
Eigentlich beide deshalb, weil von ruhiger bis unruhiger Musik alles vorhanden ist.
Mal kommt etwas schön langsames und mal wieder eher was kämpferisches, spannendes.

Mfg Shadow

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/