RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: So Dez 16, 2018 1:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Benutzeravatar
Beiträge: 4860
Alter: 33
Wohnort: Bayern
BeitragVerfasst: Fr Aug 08, 2008 14:52 
So klar und rein passierte es nur in Ass' Kopf. Die Halluzinationen von Elektrizitaet waren nur gegeben vom Wahn der Raserei - der Asselion befiel. Waehrend er sich selbst als ruhig empfand und die Tentakeln zu Boden in Gedanken fallen sah - und auch noch denkt, es waere wirklich so passiert - Schoss eine einzige Tentakel zu Asselions Gesicht und fuhr ueber seinen Mund. Die Lippen begannen augenblicklich sich zu verschliessen - fast so als wuerde Asselions Mund zuwachsen - waehrend Asselion immer mehr in Raserei geriet und der Funke seines letzten Verstandes ihm die wirkliche Realitaet mit den Trugbildern verschleierte.

Ja, Asselion wuetete und raste in dem Raum - zumindest nur kurz, den dann wuchs die Tentakel wieder fest in den Unterarm des Tzimisce Professors. Zufrieden bestaunte er seine Faehigkeit, Fleisch und Knochen nach seinen eigenen Willen zu formen - die wichtigste - und schrecklichste Faehigkeit eines Tzimisce Ahn.

Als Asselions Trugbilder verschwanden, log sein eigener Koerper - Elektrizitaet zu verspueren - ein Trugbild entstanden noch aus der Raserei heraus. Doch er stellt fest, das sein Mund zugewachsen ist. Er kann das Kinn nicht bewegen, und spuert mit der Zunge einen Widerstand seines eigenen Fleisches.

Zufrieden sah der Doktor aus, und fuhr fort:

"Tsz. Tut mir leid, ich verstosse schon wieder gegen meine Gastfreundlichkeit. Ich werde sogleich sagen, wozu ihr hier seid. Eure Erzeuger... sind nurnoch eine Spur von Asche. Sagen wir, sie gehoerten zu den jenigen, die eine Verschwendung der Kainitischen Seele darstellten. Meine wenigkeit und auch die, welche sich hier in Freiheit befinden, geben sich der wirklichen Bestimmung von uns Vampiren hin. Kains Strafe an die Menschheit. Eure Erzeuger haben euch erschaffen, wohl gedacht als Schutzpolster, waren sie doch so alleine und, hilflos. Ihr werdet euch in dieser Einrichtung beweisen muessen - und euch uns, dem Sabbat anschliessen - oder als Versuchskaninchen herhalten. Ich denke das ist eine sehr interessante Wahl, habt ihr doch gerade erst von euren Weiterleben als Vampire erfahren..."

Der Doktor grinste, waehrend er ueber seine Glatze striff - dessen Fleisch sich zu der Fahrtrichtung der Hand verzog. Wahrlich, er kann Fleisch formen...

_________________
www.diedunklestunde.de
Das Pen and Paper RPG in der Moderne!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Citizen Nerd
Citizen Nerd
Benutzeravatar
Beiträge: 1021
Alter: 32
BeitragVerfasst: Sa Aug 09, 2008 2:07 
"Mist! Nimm deine Beine in die Hand und renn um dein Leben! Zurück zum Wagen!" Kate machte sich auf den Weg durch die Büsche, sie wollte nicht wissen, was geschieht, wenn dieser Kerl sie fangen würde. Dazu noch das Geraschel hinter ihr. Es war zuviel für sie. Sie rannte um ihr Leben. Äste schlugen um ihr Gesicht, zerkratzten es leicht. Sie wusste nicht, ob ihr Kollege noch hinter ihr war oder nicht. Sie hoffte es. Für ihn. Doch Kate musste immer weiter rennen.


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 233
Wohnort: Home will be where the heart is never where words so true, my heart´s far, far away... home is too
BeitragVerfasst: Sa Aug 09, 2008 9:43 
Asselion war geschockt. Dieser Typ hatte seinen Mund
verklebt! Er verstand die Worte, die er sagte, kaum.
Eben noch voller Elektrizität, nun wieder ganz normal.
Nur der Mund eben nicht. Die Wut klang ab, und Asselion beruhigte
sich langsam. Er versuchte, etwas zu sagen, aber es gelang nicht.
Er sollte sich ihm anschließen? Niemals! Aber das war seine einzige
Chance! Er musste es versuchen. Da er nicht sprechen konnte,
hatte er eine andere Idee. Tut mir Leid, Simon!, dachte er.
Aber es muss sein! Er griff auf seinen Willen zurück, und konzentrierte
sich auf Simon. Es war ein kurzer Kampf, da er nicht begriff, was Asselion
tat. Nun war Asselion in Simons Geist. Es war, als wäre er in einem Raum,
indem jegliche Errinerungen Simons herumschwirrten. Er schloss die Augen,
um diese nicht zu sehen, da er das Vertrauen seinen gewonnenen Freundes
nicht verlieren wollte. So sagte er einfach schlicht: "Ich werde mich anschließen. Ich hoffe, ihr wisst, dass ich früher oder später fliehen werde."
Die Sätze kamen von Asselion, wurden aber von Simon gesprochen.
Der Doktor bemerkte dies, und antwortete: "Sehr schön, ihr habt einen weiteren Teil eurer Fähigkeit benutzt. Ja, ich weiß das, aber es wird euch nicht
gelingen! Außerdem werdet ihr gar nicht gehen wollen, wenn es soweit ist." "Das lasst mal meine Sorge sein.", sprach Asselion, bevor er aus Simons
Geist verschwand. Dann fragte der Doktor und blickte Simon an:"Und was ist mit dir, Simon?"

_________________
When you have eliminated the impossible, whatever remains,
however improbable, must be the truth.


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Klassisch.
Klassisch.
Benutzeravatar
Beiträge: 10436
Wohnort: Dazwischen.
BeitragVerfasst: Mo Aug 11, 2008 20:06 
Guter Gott, geht mir das auf die Nerven.
"Ich will ja wirklich nicht unhöflich sein, aber ... ach, was soll's, natürlich will ich das, sonst bewegt sich wieder nichts. Ich hab' keine Ahnung, wer ER ist, wer SIE sind und was dieser König-Kaiser-Schalgmichtot von mir will, es wäre ganz wunderbar, wenn ich einfach mal reinkommen könnte. Und SIE", damit adressierte ich Harald, oder Herr Steiner oder wie auch immer, "halten jetzt einfach mal die Klappe, sonst kommen wir - und das meint insbesondere mich - kein Stück weiter."
Gah. Idioten können also auch Vampire werden. Und mehr Geduld hat man als so einer auch nicht. Nur mehr Durst.

_________________
 
 
every so often we like to steal
to the land of what-might-have-been.
but that doesn't soften the ache wie feel
when reality sets back in.

 
 
Valion | deviantART


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Benutzeravatar
Beiträge: 4860
Alter: 33
Wohnort: Bayern
BeitragVerfasst: Di Aug 12, 2008 6:22 
In den Vorraeumen des Prinzen in Prag:

"Der Prinz ist hier, Herr Steiner."

Jemand ging die Treppe hinunter - seine Präsenz - sein Auftreten... alles wirkte elegant und rein. Der Mann im Schwarzen Anzug - welchen Harald Steiner umherschubste, stellte sich sehr schnell zu dem Neuankoemmling.

"Alles hat ein Ende. So gar meine gnaedige Toleranz gegenueber euch Brujah. Ich will sie hier nicht mehr sehen, Herr Steiner. Sollte mein Hab und Gut -" er deutete zu dem blassen Menschen "noch einmal angefasst werden, gibt es eine sehr schnelle Blutjagd, und ihr Clan im Gesamten wird fuer ihr handeln abgestraft. Einen guten Weg hinaus in die Nacht, Herr Steiner."

Dem Brujah kochte die Wut ueber - Harald konnte sich kaum noch halten und biss die Zaehne zusammen - doch er schien zu wissen wie gefaehrlich der Neuankoemmling ist. Wuetend verliess er die Residenz sehr ruhig - nunja was fuer einen Brujah schon ruhig ist...

Nachdem Harald eine Vase von einen Podest stiess, war er auch schon wieder in der Nacht verschwunden - und der Mann an der Treppe schuettelte den Kopf.

"Ich hoffe, dieser Brujah-Abschaum hat ihnen keine besonderen Schwierigkeiten bereitet. Doch ich bin stolz das sie unversehrt hier angekommen seid. Ich bin Wilhelm Isenbach, Prinz von Prag und Stadtaeltester des Ventrue Clan's."

Der Prinz schien ein Mann um die 50 zu sein, und hatte nurnoch einen grauen Haargranz - der sich um eine Glatze legte. Seine Augen waren strahlend blau, und strahlten etwas ... sonderbares aus. Du kennst diesen Prinz erst seit wenigen Minuten, dir kommt es vor als koenntest du ihm alles anvertrauen - als sei er ein guter Zuhoerer und Gespraechspartner. Bekleidet war er in einen feinen Nadelstreifenanzug und einer langen, roten Krawatte - wie ein wichtiger Geschaeftsmann. Kurz nachdem der Mensch sich vom Prinzen loeste, und einen Kehrbesen fuer die Reste der Vase suchte, streckte der Prinz dir eine Hand entgegen - er schien wohl dannach zu verlangen, das du den Ring kuesst, welcher golden glaenzend an seinen Ringfinger steckte.

In Berlin, Laboratiorium:

Die Tuer ging auf, und ein elegant gekleideter Mann schritt hinein zum Doktor. Er fluesterte ihm einige Worte in die Ohren, und der Doktor verzog seine daemonische Fratze. "Wie? 3 Wachmaenner vernichtet?" stoehnte er laut auf. "Die Camarilla? Die Anarchen? WER? WER WAGT DIESEN FEIGEN ANGRIFF?".

Erst wirkte der Doktor professionell, gelassen und kuehl. Jetzt aber scheint er ein wenig hysterisch zu werden, ja so hysterisch das er den elegant gekleideten mit einer Pranke packte und gen Tuer stiess. "Ich will, das ihr den Rudeln bescheid gebt. Sofort! Findet diesen Camerilla Abschaum und bringt sie mir, so es geht, lebend!".

Der Elegant gekleidete rannte wieder aus dem Raum, und eine Tentakel flog auf Asselion zu. Kurzum wischte der Tentakel ueber Asselions Gesicht - und sein Mund war wieder frei.

Vorgarten:

Kate rannte immer weiter, doch sie hoert ihren Kollegen nicht mehr. Etwas schien in diesen verfluchten Vorgarten jagd zu machen - etwas... ja etwas das du dir beim besten Willen nicht erklaeren kannst.
Als Kate durch die Buesche rannte, hoerte sie auf einmal Hilfeschreie und Gurgeln... unweit von hier. Die Geraeusche des Wesens haben aufgehoert... es scheint niemand mehr hinter Kate herzusein.

_________________
www.diedunklestunde.de
Das Pen and Paper RPG in der Moderne!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Klassisch.
Klassisch.
Benutzeravatar
Beiträge: 10436
Wohnort: Dazwischen.
BeitragVerfasst: Di Aug 12, 2008 10:18 
Ist denn hier jeder vollkommen übergeschnappt? Man schickt mir einen gescheiterten Hooligan zur Eskorte, setzt einen drösligen Alten an die Pforte und jetzt soll ich so einem blassierten, ranzigen Sklavenhalter auch noch die Hand küssen. Es wird ja immer besser.

Ich betrachte mir die Hand eingehend und muß feststellen, daß sie nicht sehr hübsch ist. Das ist schade für den Ring, denn der ist es dagegen umso mehr. Küssen will ich ihn trotzdem nicht, solange die Hand noch dran hängt.

Zugegeben, die Hand gehört zu einem alles in allem recht beeindruckenden Mann. Und normalerweise bin ich wirklich nicht der Typ für Ehrerbietungen, wenn sie nicht für mich gedacht sind, aber in diesem Falle ...

Ich vollführe den Kuß wie eine Pflicht. Ich bin mir zwar sicher, daß der gute Mann auch merkt, daß ich nicht wirklich Gefallen daran finden werde - und ich hoffe inständigst, ich muß das nicht allzu oft wiederholen -, aber zumindest ist der Form genüge getan.

Na dann.

"Ich muß zugeben, ich bin immer noch etwas durcheinander von der ganzen Sache hier. Aber da Sie zumindest das nächstgelegene Übel beseitigt haben", (bei diesen Worten drehe ich mich nach der Tür um, durch die Steiner gerade gegangen war), "bin ich recht zuversichtlich, daß Sie mir auch erklären können, was hier los ist und was es mit mir zu tun hat. Ich bin mir ziemlich sicher, daß Sie ein sehr gutes Bild davon haben, wie ich meine Zeit besser verbringen kann als durch eine mir völlig fremde Stadt gejagt zu werden."

Gut, wahrscheinlich war es nicht besonders taktvoll, den letzten Satz vor mich hin zu knirschen, aber nur in Gedanken bei all den Dingen zu sein, die zuhause auf mich warten - und wohl noch länger warten müssen -, ist keine schöne Vorstellung.

_________________
 
 
every so often we like to steal
to the land of what-might-have-been.
but that doesn't soften the ache wie feel
when reality sets back in.

 
 
Valion | deviantART


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Citizen Nerd
Citizen Nerd
Benutzeravatar
Beiträge: 1021
Alter: 32
BeitragVerfasst: Di Aug 26, 2008 19:38 
Kate atmete schwer. Ihre Flucht war anstrengender als gedacht. "Puh...ich..dachte...wir..." Sie sah sich um. Sie war alleine. Ganz alleine. "Oh nein, wo ist der Idiot schon wieder hin?!" Sie schlich zaghaft in die Richtung zurück, aus der sie gerade kam. "Hey, wo bist du?" Keine Antwort. "Melde dich..."

Als Kate die Klappe ihres Kofferraums schloss, hatte sie sich ausgerüstet. Als Polizistin hatte sie stets etwas mehr als das nötigste Zeug dabei. Einige Waffen waren nun im Gürtel und im Brusthalfter verstaut. Zudem nahm sie den Rosenkranz von ihrem Rückspiegel. "Oh man, hoffen wir mal, dass mich das ganze nicht auch mitnimmt!" Sie lief zurück, hoffend ihren Kollegen vielleicht noch lebend zu finden. Sie schlich durch das Dickicht - mal wieder. "Wie war das? 'Komm zur Polizei - hier ist jeder Tag anders!' Wenn sie wüssten wie ernst dieser Spruch ist." Etwas tropfte plötzlich auf ihrem Arm. "Wenn's jetzt auch noch regnet, dann..."
Der Tropfen auf ihrem Arm war aber durchaus kein Wasser, wie die rote Farbe deutlich zu verstehen gab. Und bevor sie sich versah, schaute sie in den Baum über ihr und entdeckte etwas, das aussah wie der tote, halb zerfleischte Körper ihres Freundes. Kate musste ihren Kotzreiz unterdrücken...


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 52 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de