RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: So Dez 17, 2017 22:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
Offline
Attention Whore
Attention Whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1996
Alter: 29
Wohnort: Hessen (Rhein-Main-Gebiet)
BeitragVerfasst: Di Okt 06, 2009 18:32 
Altens, ich hab's übrigens immer noch nicht durchgezockt. Mein Savepoint ging drauf, als meine Festplatte gecrasht war. Aber ich hol's definitv nach und gebe dan Rückmeldung. Ich bitte einjfach um Geduld.

_________________
Ahure Mazda/Froschvampür hat geschrieben:
Mit Wasser in einem Raum voller Computer rumzuspritzen ist Sachbeschädigung und unter aller Sau. [...] Ich persönlich bin jedoch nicht geisteskrank oder gar gefährlich für die Gesellschaft wie diese Spinner in dem Video.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 96
Alter: 27
BeitragVerfasst: Fr Okt 09, 2009 13:42 
Das V hat geschrieben:
doch finde ich es gut, dass man keine Level aufsteigen aknn, sondern nur durch Waffen stärker werden kann.

Danke. Das habe ich mir auch gedacht. Am Anfang war ja noch geplant ein Levelsystem miteinzubauen. Aber dafür ist das Spiel einfach zu kurz. Auf jeden Fall wollte ich einen möglichst realistischen Kontakt in das Spiel knöpfen.

Das V hat geschrieben:
So ganz überraschen tut es mich nicht, das dein Spiel auseinandergerissen wurde, denn an manchen Stellen ist es schon... :hust: ;)

Hehe, ja das ist richtig. Es kommt eben ganz darauf an, wo man solche Dinge platziert. Im Grunde wollte ich einfach mal testen, wie die einzelnen Foren auf "mein Werk" reagieren würden. Das Ergebnis war... sehr interessant! Es ist zu schade dass kein Auszug aus der Erstveröffentlichung übrig geblieben ist.

Das V hat geschrieben:
ob dieser Mann, der von den Damen "verwöhnt" wurde, getötet wurde (Ich denke ja.)(Ich meinte bei dieser Karte "Orgie" :rotwerd:

Ouh, der wurde abgemurkst. Vielleicht hat man das nicht so gut gesehen, aber als Pascal Marie bei Sarah abgeliefert hat, wurde ihm die verstümmelte Leiche von "Chris" präsentiert.

Das V hat geschrieben:
Nur was ist dann mit Bilé passiert? Gestorben? (Falls es noch erklärt wird, entschuldige ich mich, aber ich bin erst kurz vor der Zeremonie. :)

Also Bilé selbst ist als Gott ja unsterblich. Aber er kann vertrieben werden. Was Jonas bei der Zeremonie gemacht hat, ist das selbe, dass auch im Führerbunker passiert ist.

Das V hat geschrieben:
Auf jeden Fall würde ich mich über eine Fortsetzung freuen, da mich das Spiel gefesslet hat.
bitte mache einen zweiten Teil, der Erste war erste Sahne!

10/10! (Hat mir jetzt mehr Spaß gemacht wie so Spiele wie VD oder VD2. o.o) :hehehe:

Ach ja, besser als VD? Also das werde ich als Kompliment auffassen! :happy:
Nein ernsthaft, Vampires Dawn ist von seiner Aufmachung vielleicht ein wenig besser anzusehen, aber in Sachen Gameplay und Storyverlauf wohl doch etwas schwer zu vergleichen. Nicht allein deshalb, das LM in eine völlig verschiedene Richtung geht, sondern auch weil es einen vollkommen anderen Stil vermittelt.

Ich finde es toll, wenn den Leuten das Spiel gefällt. Ich habe mir sogar schon eine menge fieser Gedanken für einen 2. Teil gemacht. Aber es fehlt eben ziemlich stark an Zeit. Und wenn eine Fortsetzung zu stande kommt, dann vermutlich erst nach Bloodsoul 2.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hellcaster hat geschrieben:
Die (Vor-)Geschichten der Spielbaren Personen finde ich zum teil wirklich krank, aber das macht ein solches spiel schon meiner meinung nach aus, wenn man eine durchweg düstere Stimmung schaffen will.

Ouh ja... das sehe ich verflixt nochmal genauso! Es ist allerdings ziemlich schwer, solche Dinge mit einem geeigneten Stil darzustellen. Ohne das dies zu kitschig wirkt.

Hellcaster hat geschrieben:
Das einzigste Problem was ich hatte, waren die Großen Gruppenkämpfe weil vereinzelt trotz massiver gegenwehr meine leute alle gekillt worden. Das schwerste war wiederrum in deren HQ, als man mit 43 und Alpha (wars der?) durch die tür geht und man von 6 Soldaten angegriffen wird.

Ja, die Kämpfe habe ich wohl wirklich ein wenig zu knifflig gestaltet. Ohne Granaten kommt man ja ohnehin nicht weit. Beim ausbalancieren habe ich mich da wirklich saumäßig schwer getan. Zum einen möchte man, dass der Spieler sich da nicht zu schnell "durchlümmelt", zum anderen dass das ganze trotzdem noch spielbar, und nicht frustierend bleibt. Wenn man da eben keine Betatester hat... kann man schauen wie man's auf die Reihe kriegt.

Hellcaster hat geschrieben:
Meine meinung zu dem teilweise "pornografischen" material ist, man hätte es weglassen können und stattdessen die vorhandenen Geräusche nehmen können um darzustellen das etwas passiert oder das Personen "verkehren". Mir ist wohl ein paarmal das Spiel abgestürtzt weil das Spiel die Avi's nicht laden konnte/wollte aber das wurde ausgeglichen indem relativ knapp davor einen Speicherpunkt hatte. Das Problem hat sich aber auch schnell gelöst, indem ich das spiel im kleineren Fenster gespielt habe, wenn ich wusste das jetzt ein solches Video kommt.

Ja ja... die witzigen Vids! Ich glaube da könnte man einen ganzen neuen Thread drüber aufmachen, ob Softsexfilmchen in Spielen nun gut kommen, oder die volle Pleite sind. Ich glaube im Endeffekt ist es wohl Geschmackssache.


Hellcaster hat geschrieben:
Das Ende war ausgesprochen "ergreifend" weil man wenig damit gerechnet hat wie sich die dinge wenden und was auch zuletzt geschieht, das Jonas von seinem mitstreiter einfach erschossen wird.

Eindruck jetzt mal kurz:
Ich finde es Spielbar, es ist aufjedenfall nichts für schwache nerven.

Der Schluss war mir ganz besonders wichtig. Als ich kurz vor der Vollendung von LM stand, war ich doch recht froh, das ganze nun endlich vorerst abschließen zu können.
Dennoch wollte ich, dass es ein Schluss wird, der sich "gewaschen" hat. Dazu waren mir 2 Dinge wichtig:
Zum ersten sollte es noch eine richtig derbe Wendung geben, mit der keiner gerechnet hätte, und zum anderen sollte es kein typisches 08/15 Ende werden. (Sprich: Held plättet die Bösen, rettet die Schwachen, kassiert den Jackpott... was weiß ich.) Ich glaube mal, dass mir das recht gut gelungen ist.

Nun an manchen Stellen ist das Spiel wirklich... rau... und ganz schön böse.
Aber ich bin mir sicher, dass da jeder anders empfunden hat. Es ist wie bei einem Horrorfilm.
Der eine lacht darüber, weil er sich Hardcore Splatter zum Frühstück anschaut. Der andere klatscht sich vielleicht vor Empörung oder Entsetzen die Hände an die Backen :eek: , weil er soetwas in einem RPG-Game vielleicht noch nie gesehen hat. Und der nächste freut sich wieder drüber... und so weiter.
Aber ob man sich nun drüber schlapplacht oder sich vor Wut im Forum auskotzt, die hauptsache bleibt immernoch, dass es den Spieler anspricht. Inwiefern auch immer, das ist mir das wichtigste.


-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



Aufgemerkt:
Ich habe mich nochmal hingesetzt, und eine überarbeitete Fassung heraus gebracht. (2.0)

Diese beinhaltet:
-transparente Textboxen
-verbesserte Rechtschreibung
-neue Szenen
-gelockerten Schwierigkeitsgrad
-keine lästige Setup.exe, und damit keine Entpackungsfehler mehr
-das CCCP (welches zum wiedergeben der Filmsequenzen benötigt wird.)

Wems also zu schwer war, oder wer nocheinmal Lust dazu hat,
der kann ruhig zugreifen.
http://www.file-upload.net/download-201 ... 1.rar.html


Zuletzt geändert von Red-Cube am Di Nov 17, 2009 18:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention Whore
Attention Whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1996
Alter: 29
Wohnort: Hessen (Rhein-Main-Gebiet)
 Betreff des Beitrags: Re: Lemtingas metas (Das Original)
BeitragVerfasst: Mo Nov 16, 2009 17:07 
So, da ja nun eine verbesserte Version erschienen ist, habe ich mich noch einmal herangewagt und es tatsächlich durchgezockt (selbstverständlich die ab-18-Version und nicht die Uncut für Pussys ;) ). War weitaus länger als erwartet... Nervig war natürlich, dass man wegen der Videos diese beiliegenden Teile installieren musste, aber besser als wenn es mittendrin abstürzen würde wie damals.

Gameplay:
Wie du ja im Eröffnungspost schon sagst, ist das Spiel auf die Story fukussiert d.h. sehr lange Dialoge. Die interaktiven Passagen zwischendrin waren teilweise recht frustrierend (z.B. wenn man wieder einmal von einer wahren Flut von Gegnern überrollt wurde). Oftmals musste man in diesem Gegner-Getummel auch recht lang suchen, um herauszufinden, wie man weiterkommt.
Auch andere Dinge wie z.B. ein viel zu dunkler Screen machten das Weiterspielen oft extrem mühsam.
Das Standard-Kampfsystem des RM2k wurde jedoch sehr interessant eingesetzt. Die Ego-Shooter-Battle-Animationen waren wirklich nett (und nicht so lahm wie die Standard-BAs, die sonst meist in diesem KS verwendet werden). Die MP stand dabei für die Munition, und man hatte Gott sei Dank immer mehr als genug Mun, Medipacks und Handgranaten und Co im Inventar, sodass die Kämpfe eigentlich recht spassig und kaum langweilig waren. Nur es waren halt definitiv zuviele Gegner. Wenn ich nämlich denselben Polizisten zum 1000sten Mal bekämpfen muss, dann habe ich auch mehr als genug vom Gefecht. :rolleyes:
Die AKS-Passagen waren leider recht schwach. Das modifizierte Dreamland-AKS machte das Fighten lang, zäh und unspassig.

Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist, dass Autoren, die ohnehin das Standard-Menü nutzen, die Speicherfunktion deaktivieren. Es war oftmals mehr als frustrierend, nicht speichern zu können. Manchmal musste man sich deswegen sogar recht lange Sequenzen nocheinmal anschauen oder wie bei den letzten Bossfights ganze beereits gewonnene Kämpfe nocheinmal bestreiten.

Story:
Es handelte sich hierbei um eine Geschichte mit 3 Handlungssträngen: Die von dem Polizisten, die von dem Psychopathen und die von dem Auftragskiller. Dadurch wird anfangs nur schwer das Interesse des Spielers geweckt, da man nicht auf ein klares Ziel zusteuert. Man ahnt jedoch, dass diese 3 Personen früher oder später aufeinander treffen. Die recht langatmigen Dialoge werden leider viel zu selten von den genialen Hollywood artigen Effekten oder guter Action unterbrochen. Dafür waren die Dialoge als solche oftmals recht lustig und auch eingermaßen gut geschrieben.
Die Zeitreise zurück in die Nazi-Zei war eine willkommene Abwechslung (Dass die das im Atelier noch nicht verboten haben, wundert mich, schließlich dürfen dort neuerdings keine Hakenkreuze mehr in Spielen vorkommen, weil Spiele dort ja nicht als Kunst gesehen werden... :rolleyes: ... sondern wahrscheinlich als Waffen X,-DD).
Dass die Russen allerding de facto russich gesprochen haben mit Übersetzungsbalken, war eine coole Sache (keine Ahnung, ob du überhaupt russich kannst und das korrekte Sätze waren... denn ich beherrsche es nicht. :heul: )
Die Videos waren außerdem gut über das Spiel verteilt. Einige davon waren durchaus erotisch, andere eher disgusting.

Was das Ende des Games anging, fand ich die letzte Szene mit dem Psycho eher suboptimal. Ich hätte sie weggelassen und das Spiel mit dem vorherigen Tod des Killers enden lassen (wäre emotionaler gewesen). Womöglich hätte ich sogar eher den Truppenführer sterben lassen, damit die Bösen überleben und die Gesellschaftskritik besser durchkommt.


Grafik:
Dafür dass das Spiel im März 2009 erschien, war die Grafik natürlich nicht akzeptabel. Die unterschiedlichsten Stile wild durcheinander gemischt. Einige Edits waren in Ordnung. Ebenso das Mapping. Aber viel zu oft springt einem etwas ins Auge, was einfach nur hässlich aussieht. Augenkrebserregende Fotos paaren sich mit schlecht auf 250-Farben heruntereduzierten Rips. Beim Audio wurden diverse Sprachen durcheinander gemischt und auch die Videos haben mal Untertitel, mal nicht, sind mal in Japanisch, mal in anderen Sprachen... es herrscht das reinste Chaos X-D.
Eyecandy wie Lichteffekte gab es leider auch nicht. Allerdings wurde zumindest die Screentone-Funktion ausgenutzt.
Rechtschreibfehler findet man noch immer mehr als genug... sie stören zwar nicht den Dialogfluss, sehrwohl jedoch die Tatsache, dass manchmal die gesprochenen Texte in der oberen und manchmal in der zweiten Zeile anfangen.

Atmo:
Sie war meist passend zur Situation und/oder Umgebung. Einige Musikstücke kamen äußerst cool wie z.B. die Kampfmusik am Ende im Gebäude mit den ganzen Truppen. Leider gab es auch einige Aussetzer wie völlig danebengegriffene Zelda-Remixe etc., welche imho in einem derartigen Spiel nichts zu suchen haben. (nope, hab's mit Castlevania verwechselt, den wohl ausgelutschtesten Midi-Stücken der deutschen RM-Szene... von denen würd ich grundsätzlich die Finger lassen!)

Conclusion:
Mit ''Wartools'' kann dieses Game natürlich nicht mithalten. Wartools hat mich gefesselt, sowohl emotional als auch hinsichtlich der Action. Das hat ''Lemtingas Metas'' nicht geschafft, auch wenn es gegen Ende hin durchaus emotional wird. Mehr Erotik wäre da wohl auch von Nöten gewesen. ;) Während das meiste hier leider zu sehr in den kranken/ekligen Bereich ging... Auch der Schwierigkeitsgrad war mir zu happig, was sich nichtmal auf die Kämpfe bezieht, sondern vielmehr auf einige frustrierende Such-Passagen (welche dann auch noch mit Gegnern vollgestopft sind). Und dann fehlen auch noch zu häufig die Savepoints.
Und die Story wird auch erst viel zu spät interessant, wodurch ich mich vor allem anfangs mehrmal zum Spielen durchringen musste.
Die Grafik brauch ich nicht zu erwähnen... das einzig Hinnehmbare daran, war das Mapping, der Rest ging leider auf keine Kuhhaut. :seek:

Gesamtwertung:
Bild
6.5 von 10 Deacons. Mehr ist nicht drin. Dafür wurden leider zu grobe Fehler begangen (Savepoints, Grafik, ...) und es war nicht fesselnd genug. Die 6.5 Punkte hat sich das Game hauptsächlich durch die gute Atmo, die nette KS-Anwendung, die teils lustigen Dialoge und einige abwechslungsreiche Dinge (wie Videos, Voice-Samples, etc.) verdient.


Noch eine kleine Zusatzanmerkung von mir: Ich würde dir echt nicht empfehlen, in deinen Games immer wieder dieselben Musiken zu nehmen. Einiges war nämlich auch in Wartools drin. Soetwas machen nur Loser. X-D
Und ca. 40% der Midis waren mit recht hoher Wahrscheinlichkeit aus anderen RM-Games genommen. Das machen auch nur Loser. (Edit: Wohlgemerkt nicht wegen Copyright oder so 'nem Unfug, das wir ja in der RM-Szene zum Glück nicht haben, sondern weil es einfach noobig ist, beim Spielen an irgendwelche anderen RM-Spiele erinnert zu werden... das nimmt dem eigenen Spiel die Individualität und vermittelt den Hauch einer schlechten Kopie) Profis nehmen Midisuchmaschine oder so, um weniger ausgelutschten Kram zu bekommen. ;)

Edit: Bevor ich's vergesse. Es waren des Weiteren sehr viele Waves im Music-Ordner, die das Spiel unnötig groß machen. Beim 2k würd ich dir da den MP3-Patch empfehlen oder ansonsten halt gleich den 2k3 zu nehmen.

_________________
Ahure Mazda/Froschvampür hat geschrieben:
Mit Wasser in einem Raum voller Computer rumzuspritzen ist Sachbeschädigung und unter aller Sau. [...] Ich persönlich bin jedoch nicht geisteskrank oder gar gefährlich für die Gesellschaft wie diese Spinner in dem Video.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 96
Alter: 27
 Betreff des Beitrags: Re: Lemtingas metas (Das Original)
BeitragVerfasst: Di Nov 17, 2009 15:32 
Batistaberg hat geschrieben:
So, da ja nun eine verbesserte Version erschienen ist, habe ich mich noch einmal herangewagt und es tatsächlich durchgezockt (selbstverständlich die ab-18-Version und nicht die Uncut für Pussys ;) ).

Na na na, die "Cut" für Pussys.
Aber logo! Wer möchte schon einen Kuchen essen, bei dem die leckersten Häppchen weg sind?


Batistaberg hat geschrieben:
Was ich absolut nicht nachvollziehen kann, ist, dass Autoren, die ohnehin das Standard-Menü nutzen, die Speicherfunktion deaktivieren. Es war oftmals mehr als frustrierend, nicht speichern zu können. Manchmal musste man sich deswegen sogar recht lange Sequenzen nocheinmal anschauen oder wie bei den letzten Bossfights ganze beereits gewonnene Kämpfe nocheinmal bestreiten.)

Ja gut, mit dem Menü des RPG-Makers2000 ist das eben immer so eine Sache. Entweder man setzt die Speicherfunktion permanent aus (dann ist es eben eine tote Funktion), oder man löscht den Begriff Speichern gleich ganz weg (dann gibt es im Menü eben immer 'ne doofe Lücke).
Dafür habe ich aber an allen Ecken und Enden Speicherpunkte verteilt. Und wenn man eben auf Nummer sicher gehen will, läuft man ein paar Meterchen zum letzten zurück. So schlimm ist das ja nicht. Bei dem Bosskampf gegen die Zeremonienpriester und Sarah's Gespielinnen hätte dir das Speichermenü sowieso nichts genutzt, da der gesammte Endkampf eine einzige (wenn auch knifflige) Sequenz ist.
Bei den roten Elite Wachen ist's vielleicht ein wenig doof. Aber hey, das sind die vorletzten Kämpfe. Und auch vor denen kommt ein Speicherpunkt.


Batistaberg hat geschrieben:
Story:
Es handelte sich hierbei um eine Geschichte mit 3 Handlungssträngen: Die von dem Polizisten, die von dem Psychopathen und die von dem Auftragskiller. Dadurch wird anfangs nur schwer das Interesse des Spielers geweckt, da man nicht auf ein klares Ziel zusteuert. Man ahnt jedoch, dass diese 3 Personen früher oder später aufeinander treffen.

Muss es denn ein klares Ziel geben? Wie angesprochen geht es in dem Spiel hauptsächlich um Story und Erzählung.
Und meiner Meinung ist es weitaus interessanter, wenn sich die Story erst langsam entfaltet, und dem Spieler nicht gleich von Anfang an alles klar ist.


Batistaberg hat geschrieben:
Die recht langatmigen Dialoge werden leider viel zu selten von den genialen Hollywood artigen Effekten oder guter Action unterbrochen. Dafür waren die Dialoge als solche oftmals recht lustig und auch eingermaßen gut geschrieben.

Joa gut, da wird eben viel geschwätzt. Aber das gehört eben zum Spiel dazu. Den einen langweilt das vielleicht, der andere schaut gern zu. Diese Beurteilung überlasse ich dann doch wohl dem Spieler.


Batistaberg hat geschrieben:
Die Zeitreise zurück in die Nazi-Zei war eine willkommene Abwechslung (Dass die das im Atelier noch nicht verboten haben, wundert mich, schließlich dürfen dort neuerdings keine Hakenkreuze mehr in Spielen vorkommen, weil Spiele dort ja nicht als Kunst gesehen werden... :rolleyes: ... sondern wahrscheinlich als Waffen X,-DD).

:hehehe: Waffen!? Das könnte ich mir gut vorstellen.
Na ja, vielleicht kommt das ja noch, wenn sich mal einer ihrer Mods die Mühe macht, bis dahin zu spielen. (Oder mal 'nen Blick in den Chipset Ordner riskiert.)


Batistaberg hat geschrieben:
Was das Ende des Games anging, fand ich die letzte Szene mit dem Psycho eher suboptimal. Ich hätte sie weggelassen und das Spiel mit dem vorherigen Tod des Killers enden lassen (wäre emotionaler gewesen). Womöglich hätte ich sogar eher den Truppenführer sterben lassen, damit die Bösen überleben und die Gesellschaftskritik besser durchkommt.

Ich denke, da am Ende noch so ein Blutbad angerichtet wird, und auch Jonas seinem Schicksal erliegt, obwohl er bereit gewesen wäre selbst für Pascal sein Leben zu geben, ist bereits gesellschaftskritisch genug.
Vielleicht wäre es emotionaler gewesen, den Epilog mit Bloch wegzulassen. Aber ich empfand ihn gerade wegen der Musik als stimmig und passend. Und außerdem predestiniert sich das Spiel somit besser für einen 2. Teil.


Batistaberg hat geschrieben:
Die unterschiedlichsten Stile wild durcheinander gemischt. Einige Edits waren in Ordnung. Ebenso das Mapping. Aber viel zu oft springt einem etwas ins Auge, was einfach nur hässlich aussieht.

Nujoa... was soll ich da sagen. Ich glaube mit Bloodsoul 2 werde ich entgültig zeigen, dass ich's besser kann.


Batistaberg hat geschrieben:
Während das meiste hier leider zu sehr in den kranken/ekligen Bereich ging...

Mmmh... mit krank, oder eklig meinst du vielleicht einzelne Storyteile.
Wie bsp. als Chriss erledigt wurde, die Hure Bloch's Wohnung unter die Lupe genommen hat, und dann selbst "unter die Lupe genommen wird", oder als der kleine Pascal zu widerlichen Spielchen von seinem Onkel gezwungen wird.

Ich finde solche Dinge in ein einfaches Makerspiel zu nehmen erfordert doch ein wenig Mut. Aber es zeigt so gut, wie nichts anderes die grausige Natur des Menschen. Dem Spieler soetwas abscheuliches zu vermitteln war genau das, was ich erreichen wollte. Ich hätte nicht gedacht, dass das mit einem Maker-Spiel möglich wäre, und trotzdem hat es geklappt, was die Erstveröffentlichung im MMX ja bestens gezeigt hat.
Und es macht mir auch nichts aus zuzugeben, dass es das ist, wodurch sich das Spiel meiner Meinung mit auszeichnet. Das mag zweifellos nicht jedem gefallen, und auch ein paar Leute abschrecken, aber so ist das Game nunmal.
Und wenn dir das nicht behargt hat, hättest du vielleicht doch lieber die Cut-Version für Pussys spielen sollen. Weil da genau diese Sachen nebst den Bummsereien rausgenommen wurden.


Batistaberg hat geschrieben:
Und die Story wird auch erst viel zu spät interessant, wodurch ich mich vor allem anfangs mehrmal zum Spielen durchringen musste.

Aber Eternal Phoenix hat kurz nach der Erstveröffentlichung geschrieben:
Zitat:
Alles was ich bis jetzt zu deinen Spiel sagen kann ist,das es einen an den PC fesselt.
Ständig will ich wissen wie es weiter geht.

Ich glaube das ist dann doch Ansichtssache. Natürlich wenn man sich zum spielen zwingen muss, kann die Story da auch nichts verreißen.


Batistaberg hat geschrieben:
Gesamtwertung:
Bild
6.5 von 10 Deacons. Mehr ist nicht drin.

Aber Hallo. Für so eine kritische Beurteilung ist das doch noch ganz okay. :cool:
Im Endeffekt muss sich da jeder seine eigene Meinung drüber machen. Wie bei jedem anderen Spiel auch.
Trotzdem danke, dass du das Spiel noch durchgespielt, und dir die Mühe für eine Bewertung gemacht hast.



Batistaberg hat geschrieben:
Noch eine kleine Zusatzanmerkung von mir: Ich würde dir echt nicht empfehlen, in deinen Games immer wieder dieselben Musiken zu nehmen. Einiges war nämlich auch in Wartools drin. Soetwas machen nur Loser. X-D

Nun ja, so falsch ist das ja nicht. Muss man sich eben ein bischen mehr Mühe machen.
Aber ich finde bei bspw. Spielen die mehrere Teile haben ist das keinesfalls ein Manko.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention Whore
Attention Whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1996
Alter: 29
Wohnort: Hessen (Rhein-Main-Gebiet)
 Betreff des Beitrags: Re: Lemtingas metas (Das Original)
BeitragVerfasst: Mi Nov 18, 2009 15:06 
Cube hat geschrieben:
Ja gut, mit dem Menü des RPG-Makers2000 ist das eben immer so eine Sache. Entweder man setzt die Speicherfunktion permanent aus (dann ist es eben eine tote Funktion), oder man löscht den Begriff Speichern gleich ganz weg (dann gibt es im Menü eben immer 'ne doofe Lücke).
Dafür habe ich aber an allen Ecken und Enden Speicherpunkte verteilt. Und wenn man eben auf Nummer sicher gehen will, läuft man ein paar Meterchen zum letzten zurück. So schlimm ist das ja nicht. Bei dem Bosskampf gegen die Zeremonienpriester und Sarah's Gespielinnen hätte dir das Speichermenü sowieso nichts genutzt, da der gesammte Endkampf eine einzige (wenn auch knifflige) Sequenz ist.

Warum? Das Standardmenü hat doch die Speicher-Funktion und warum nicht sollte man sie überhaupt deaktivieren? Um den Spieler zu nerven? Ein Boss-AKS-Fight wäre das Einzige, wo ich das deaktivieren würde, aber ansonsten ist es doch nur von Vorteil, wenn der Spieler immer speichern kann.
Die Anzahl der Savepoints in Lemtingas Metas würde ich als akzeptabel bezeichnen. Das Problematische ist vielmehr, dass sie oft in irgendwelchen Sackgassen/ungünstigen Stellen liegen, wo man dann von Gegnern eingekesselt wird, wodurch das Ganze nochmal nerviger wird.
Was die Sequenzen am Ende angeht: Dort hätte zwischen den Kämpfen ein automatischer Aufruf des Savemenüs nicht geschadet, denn die Funktion hat der Maker ja auch.

Zitat:
Muss es denn ein klares Ziel geben? Wie angesprochen geht es in dem Spiel hauptsächlich um Story und Erzählung.
Und meiner Meinung ist es weitaus interessanter, wenn sich die Story erst langsam entfaltet, und dem Spieler nicht gleich von Anfang an alles klar ist. [...] Aber Eternal Phoenix hat kurz nach der Erstveröffentlichung geschrieben:

Von dem Kerl hab ich zwar noch nie etwas gehört (muss man den kennen?), aber bei Wartools hat das auch wunderbar geklappt. Es muss an den Emotionen gelegen haben. Hier jedoch wurde es für mich erst da, wo Pascal und der Kommissar aufeinander treffen interessant. Davor spielt man zwar 3 verschiedene Leute, die alle ihr Schicksal haben... aber nunja, da fesselt noch nix so wirklich.

Zitat:
Mmmh... mit krank, oder eklig meinst du vielleicht einzelne Storyteile.
Wie bsp. als Chriss erledigt wurde, die Hure Bloch's Wohnung unter die Lupe genommen hat, und dann selbst "unter die Lupe genommen wird", oder als der kleine Pascal zu widerlichen Spielchen von seinem Onkel gezwungen wird.

Die Szene wollte ich ohnehin noch ansprechen. Das war imho die Lustigste im Spiel. Nachdem der Junge sich ausgezogen hat, denkt man, es kämen jetzt Sexgeräusche oder so... und dann hört man Fotoknippser. X,-DD
Aber mit eklig meinte ich vielmehr einige der Videos (z.B. das wo der einen ein du weißt du was aus ihrer du weißt schon was geschossen kommt... :eek: )

Zitat:
Ich finde solche Dinge in ein einfaches Makerspiel zu nehmen erfordert doch ein wenig Mut.

Das brauchst du mir nicht zu sagen, immerhin wurde ich schon wegen Spielen gebannt... Ja, da reißt man sich den Arm auf, um den Leuten gratis was Spielbares zu bieten, was auch noch einen gewissen qualitativen Standard hat, und das ist dann der Dank für seine Mühe. :seek: Da läuft doch so einiges falsch da draußen.

Zitat:
Aber ich finde bei bspw. Spielen die mehrere Teile haben ist das keinesfalls ein Manko.

Das ist ganz klar. Mehrteiler MÜSSEN in meinen Augen sogar dieselben Musikthemen wieder haben (war doch grässlich, dass in Terminator 3 das Terminator-Thema nicht vorkam, oder?)... aber Wartools und LM sind ja nicht dieselbe Spielereihe.

Was meine Endbewertung anging: Die Länge des Spiels hat natürlich viel rausgeholt, weil da natürlich viel Arbeit drin steckte. Vor allem die nachträgliche Verbesserung der Umlaut-Geschichte und so wären mir ja echt zu frustrierend gewesen... :nee:

_________________
Ahure Mazda/Froschvampür hat geschrieben:
Mit Wasser in einem Raum voller Computer rumzuspritzen ist Sachbeschädigung und unter aller Sau. [...] Ich persönlich bin jedoch nicht geisteskrank oder gar gefährlich für die Gesellschaft wie diese Spinner in dem Video.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 96
Alter: 27
 Betreff des Beitrags: Re: Lemtingas metas (Das Original)
BeitragVerfasst: Mi Nov 18, 2009 17:07 
Batistaberg hat geschrieben:
Warum? (...) Ein Boss-AKS-Fight wäre das Einzige, wo ich das deaktivieren würde, aber ansonsten ist es doch nur von Vorteil, wenn der Spieler immer speichern kann.:

Ja, selbstverständlich. Aber meiner Meinung wäre das Spiel zu kurz geworden, wenn man auf Schritt und Tritt speichern könnte. Wären die Levels noch größer, und länger, dann hätte ich sie wahrscheinlich drin gelassen.

Batistaberg hat geschrieben:
Das Problematische ist vielmehr, dass sie oft in irgendwelchen Sackgassen/ungünstigen Stellen liegen, wo man dann von Gegnern eingekesselt wird, wodurch das Ganze nochmal nerviger wird.
Was die Sequenzen am Ende angeht: Dort hätte zwischen den Kämpfen ein automatischer Aufruf des Savemenüs nicht geschadet, denn die Funktion hat der Maker ja auch.:

Also am Schluss, im Hauptquartier des Kreises, liegen die Savepoints vielleicht wirklich ein- zweimal etwas ungünstig. Aber in der Regel macht man doch sowieso erst alles am Arsch, was einem um den Savepoint herum gefährlich werden kann. So habe ich das immer gemacht. Nun ja, aber wenn man eben keine Betatester zur Stelle hat, muss man das eben immer so einigermaßen selbst abschätzen.

Vor dem Endkampf mit den Zeremonienmeistern kommt ja auch noch eine Speichersequenz. Hinterher eben nicht mehr.
Dann wird es ziemlich knackig. Wie schon gesagt, das ist der Endkampf. Mir erschien es als zu einfach, nochmal Speichersequenzen einzuschieben. Vielleicht irre ich mich da ja auch, aber ohne Betatester...



Batistaberg hat geschrieben:
(...) Hier jedoch wurde es für mich erst da, wo Pascal und der Kommissar aufeinander treffen interessant. Davor spielt man zwar 3 verschiedene Leute, die alle ihr Schicksal haben... aber nunja, da fesselt noch nix so wirklich.:

Wie schon angesprochen. Wenn es Leute gibt, die es so interessant fanden, dass sie es an einem Tag durchgespielt haben, ist das wohl nach wie vor eine reine Meinungsangelegenheit. Ich finde auch ein Haufen Zeug zum einschlafen, was als Stimmungsbomber gepriesen wird. Es ist ja auch nicht schlimm, wenn du es nicht als überragend fesselnd empfunden hast. Das muss eben jeder für sich selbst entscheiden.



Batistaberg hat geschrieben:
Aber mit eklig meinte ich vielmehr einige der Videos (z.B. das wo der einen ein du weißt du was aus ihrer du weißt schon was geschossen kommt... :eek: )

Achso.
Sakrament, bei der Stelle hätte ich gerne ein Vid gehabt, bei der so eine Pseudotussi die Hosen fallen läßt. Aber ich denke, das hat es auch getan.



Batistaberg hat geschrieben:
Was meine Endbewertung anging: Die Länge des Spiels hat natürlich viel rausgeholt, weil da natürlich viel Arbeit drin steckte. Vor allem die nachträgliche Verbesserung der Umlaut-Geschichte und so wären mir ja echt zu frustrierend gewesen... :nee:

Aha... jap, da ist schon was dran.
Das hat natürlich schweinisch viel Arbeit gemacht. Aber ich glaube das geht jedem richtigen Makerer so, der Herzblut in seine Sache steckt. Wobei ich mich bei der nachträglichen Verbesserung wirklich habe zusammen reißen müssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 96
Alter: 27
 Betreff des Beitrags: Re: Lemtingas metas (Das Original)
BeitragVerfasst: Di Jul 30, 2013 23:14 
(Sorry für den Doppelpost.)
=>DL gefixt, falls es nochmal wer zocken möchte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de