RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 22, 2017 8:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Beiträge: 5356
Alter: 29
 Betreff des Beitrags: [X] Pornographie.
BeitragVerfasst: So Jul 17, 2005 21:08 
Hiermit möchte ich eine etwas banalere, aber nichtsdestotrotz interessante Diskussion initiieren, und zwar über ein Thema, mit dem man in diesem unserem lustigen Internet nunmal doch desöfteren - öhm - konfrontiert wird.
Tittenfilmchen.
Die Debatte über dieses Bildmaterial verläuft analog zu jener über die Prostitution: Einerseits wird die Frauenverachtung, die in diesen Filmen ja, das ist absolut klar, durchaus zu Tage tritt (Ich meine, bitte, welcher Pornostreifen enthält denn keine saftigen Facials und ähnlich würdige Akte?), kritisiert, andererseits aber die Ventilfunktion der Pornographie angepriesen, wie auch die Professionalität der meisten Produktionen (In welchen die Entwürdigung ja bloß gespielt bzw. entsprechend entlohnt wird). Einerseits wird es als verrohend, abstumpfend und schädlich gesehen, ähnlich gewaltverherrlichenden Medien, andererseits kann diese Verrohung auch als gesamtgesellschaftliches Phänomen und die Pornographie auch als Symptom gesehen werden. Eure Manifeste, eure Konfessionen, meines reiche ich nach.


Nach oben
 Profil  
 
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 164
Alter: 27
Wohnort: Hohen Ufer oder Bremen T_T
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 18, 2005 22:17 
Also ich steh irgendwie mehr auf Hentai. =/ Aber nicht dieser eklige Tentakel-Schleim-Dämonen-Scheiß, sondern "normalen" ohne Tentakel-Schleim-Dämonen-Scheiß, Gewalt und Vergewaltigungen etc. Das ist doch nur abstoßend, imho. Glückliche Menschen sind doch irgendwie viel anregender. Naja.. wem's gefällt und solange niemand es versucht nachzuahmen.

Mmh. Bei Pornos muss ich irgendwie immer gleich an "Warum liegt hier eigentlich Heu?" denken. =D. Tjoar.. Gewaltverherrlichende Real-Pornographie hab ich irgendwie noch nie gesehen. Das fänd ich irgendwie ziemlich doof. Und abdrehend.


Nach oben
 Profil  
 
Offline
Schweizer Reiter
Schweizer Reiter
Benutzeravatar
Beiträge: 384
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 19, 2005 18:57 
Pornographie ist doch nicht zwangsweise gewaltverherrlichend. Pornographie ist erstmal die Darstellung sexueller Handlungen mit dem offensichtlichen Ziel den Betrachter zu erregen.
Pornographie ist eine Kunstform und wie bei jeder Kunstform unterliegt das Dargestellte im Detail einem gewissen Zeitgeist. Wenn mehr und mehr Menschen auf die Darstellung von Vergewaltigungen stehen, dann werden auch mehr Pornos entstehen, die Vergewaltigung zeigen. Als solches ist gewaltverherrlichende Pornographie nur ein Symptom. Ohne Nachfrage gäbe es auch kein Angebot. Mit dem Verbot solcher würde man wohl wenig erreichen, denn das Problem, um das es dabei geht, nämlich das Interesse an Unterdrückung und Gewalt, sowie stereotype Darstellungen, das alles wird durch entsprechende Pornographie nur reflektiert. Die Ursachen dürften anderswo liegen. Und auch nicht jeder, der ein gewisses Interesse an solchem Bildmaterial zeigt, zeigt entsprechendes Verhalten, weswegen man sicher auch von einer Ventilfunktion ausgehen kann... oder doch nicht? Die Frage bleibt nämlich: würden die Personen ohne solch ein Ventil "explodieren"?

_________________


Nach oben
 Profil ICQ  
 
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3029
Alter: 29
Wohnort: Österreich
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 19, 2005 22:57 
Ich stehe dazu offen und ehrlich: Ich geb mir oft Pornoseiten. Es gibt aber eben da einen Unterschied: Ästhetische Pornographie sowie absolut ekelahfterregende. Leider ist zweite meist überlegen, dennoch finde ich nichts abstoßendes daran. Sexualität liegt nunmal in der Natur des Menschen.

Und naja. Über frauenverachtende Pornos kann ich nicht gut mitreden... xD

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Offline
Der Don
Der Don
Benutzeravatar
Beiträge: 6440
Alter: 34
Wohnort: Somewhere else.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 23, 2005 16:17 
Es wäre falsch jeden der einen Porno gesehen hat, als stumpf zu beurteilen. Wir alle haben sowas schon gesehen und sei es nur aus Neugier oder um zu sehen wie abstoßend das ist.

Es ist jedem selbst überlassen ob er das mag oder nicht. Und ich finde es durchaus legitim wenn sich jemand davor ekelt. Aber andererseits sollte man auch sehen dass es Menchen gibt, die sowas halt anregend finden. Was solls? Jedem das Seine. Ich meine manche haben halt keinen Partner, haben mit sich selbst nicht wirklich "Spaß" daher ist sowas doch eine willkommene Abwechslung. Andere hassen sie und würden niemals sowas tun. Wieso auch nicht? Beides ist nicht verwerflich und solange die Grenzen eines anderen nicht überschritten werden ist dieses vollkommen erlaubt.

Allerdings fängt es bei jeglicher Art der Grenzüberschreitung an, kritisch zu werden. Es wird ab dann verwerflich wenn irgend eine Person sichtbaren Schaden davonträgt.

Pornographie ist nach wie vor ein sehr heikliges Thema und an sowas sollte nur absolut freiwillig an sowas reingegangen werden. Jegliche Form des Zwangs, der Gewaltverherrlichung etc finde ich widerlich und auch verwerflich.

Alles andere ist eine Entscheidung für sich selbst die jeder treffen muss. Wer´s mag bitte, wer nicht, den muss man auch verstehen. Zumals in der heutigen Zeit sollte man sehen dass es nicht "böse" ist, sondern einfach etwas was in der heutigen Gesellschaft dazu gehört da -> Nachfrage.

Ich persönlich habe davon keine wirkliche Meinung, habe schon sowas gesehen und kann mit Recht behaupten dass es einfach nur ein Ventil ist. Vollkommen langweilig und recht uninteressant. Eine Beziehung ist da tauend mal besser. Das ist natürlich nur meine eigene Meinung, und sollte keineswegs für alle verstanden werden. Denn jeder geht anders mit dem Thema um. Verurteilen sollte man deshalb Leute, die sowas sehen trotzdem nicht.

Ich finde Porno-Filme weniger verwerflich als Rambo-Filme wo dauernd Leuten den Kopf weggeblasen wird. Aber das ist immer eine Sache des persönlichen Sichtpunktes.


Nach oben
 Profil ICQ  
 
Offline
Yoji
Yoji
Benutzeravatar
Beiträge: 3005
Alter: 32
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 23, 2005 16:43 
Ich habe noch nie einen richtigen Hardcore- Porno gesehen, und auch harmlose Filme eher Zufällig als mit Absicht...
Ich habe mir auch noch nie so richtige Gedanken über diese Art von Filmen gemacht. Sicher sollte jeder, der sowas gucken will, sich auch sowas angucken dürfen, denn wie Den schon sagt ist es auch nichts anderes als stupide Action- Filme, in denen es darum geht zu sehen, wie Menschen getötet werden. In dieser Hinsicht würde ich warscheinlich einen Sex- Film weniger "schlimm" einschätzen als einen Splatterfilm. Denn solange nicht Gewalt an Frauen wie Vergewaltigungen gezeigt werden, ist Sex auf alle Fälle harmloser als blutige Morde.
Doch wenn man jetzt mal den Hintergrund betrachtet... Actionfilme voller Blut und Gewalt sind fiktiv (ich weis, im Internet gibt es Filme, wo es nicht so ist - diese Filme sind wirklich menschenverachtend und ich verurteile sie auf übelste [das sage ich, ohne einen dieser Filme gesehen zu haben]). Wenn man allerdings in einem Porno einen Mann mit einer Frau schlafen sieht, dann wurden beide dafür bezahlt das wirklich zu tun...  Im Prinzip ist das doch Prostitution, wo man ebenfalls bezahlt wird, um mit jemanden zu ficken.

_________________
Duck gets eaten by fox, fox gets eaten by goat, goat gets eaten by tiger, tiger gets eaten by elephant, elephant gets eaten by whale, whale dies - chokes on an elephant bone - plankton eats whale, fish eats plankton, duck eats fish and man eats duck.
It's the circle of life!


Nach oben
 Profil  
 
Offline
Vollstrecker
Vollstrecker
Beiträge: 5356
Alter: 29
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jul 23, 2005 21:02 
Nundenn, ist Pornographie böse? Im Prinzip ist man versucht, das einfach zu negieren - es ist kaum mehr, und die Darsteller an sich werden in den Fällen, in denen dies überhaupt diskutabel ist, bezahlt - wobei diese leider häufiger ins indiskutable abdriftet, als man meinen mag, die Probleme sind analog zur Zwangsprostitution, und wohl eher noch entwürdigender. Nun richten wir aber unseren Fokus aber profunder auf die Aussage, und damit meine ich den ganz schlichten Rein-Raus-Film, und da gibt es doch zwei Elemente, die zwar nicht an sich aus der Pornographie entstehen, aber in der Pornographie Symptome finden und diese Phänomene somit amplifizieren.

-> Frauenverachtung ist zu einem gewissen Grad immer präsent. Ich meine, die Pornographie ist schon einmal ein auf Männer zugeschustertes Genre, von den Kameraeinstellungen und betonten Aspekten her, aber einige immer wiederkehrende Elemente, so der gute, alte und höchst appetitliche Facial am Schluss, der in jener feinen Dimensionen zu den Umgangsformen gehört wie Bitte und Danke. Ja, ich weiß, es ist gleichzeitig eine stimulierende Praxis, aber die Stimulation, für den gemeinen Seher, entsteht nun einmal durch die Degradation der Frau in jenen Filmen - zudem ist das wohl noch die harmloseste Variante, ich glaube, so ziemlich jeder Anwesende hier weiß über die Natur von Deepthroat & Co bescheid.
-> Rassismus, Vorurteile, Klischees. Da das Porno-Genre sozial bedingt in einer sehr schmuddeligen Ecke operiert, können dort problemlos Motive genutzt werden, die tatsächlich politisch inkorrekt sind - wohl am weitesten verbreitet ist hier in diesem unseren schönen Netz der mit "Interracial" betitelte "white chicks, black cocks"-Kram, bei dem als Topos ein lustiges - öhem - Rudel wilder Schwarzer ein kleines weißes Schulmädchen ausfüllt.

So gesehen ist die Pornographie per se nicht problematisch, es gibt auch einen alternativen Sektor mit tatsächlich durch und durch positiv zu bewertenden Bildern und Filmen, der ja an sich durchaus die Ventilfunktion übernehmen könnte. Unglücklicherweise ist der derbe Sektor in dieser Hinsicht bereits ziemlich dominant, und es ist schwer möglich, da spreche ich aus eigener Erfahrung, sich auf ein weniger - intensives Niveau zurückzubesinnen. Unglücklich macht es mich, diesen Sektor meiner selbst nicht mit Ratio kontrollieren zu können *shrugs* Zumindest bestehle ich die entsprechenden Unternehmen, statt den Kram zu kaufen, ich Ritter des Rechts. =D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de