RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: Do Okt 17, 2019 15:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
Offline
Supermoderator
Supermoderator
Benutzeravatar
Beiträge: 6286
Wohnort: Mu
 Betreff des Beitrags: Alkohol mit 12?
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2007 15:17 
Ich finde, es wird irgendwie immer schlimmer. Gestern wurde ich in der Schule von so nem 12-Jährigen angehauen, ob ich ihm nicht mal das Fahrrad leihen kann, damit er schnell zu seinem Sauflager fahren kann. Natürlich gab ich ihm das Fahrrad nicht. Ich finde das einfach schlimm... Überall wo ich mich mit Gleichaltrigen oder sogar Jüngeren abgebe, wird gesoffen, was das Zeug hält. Ich persönlich bin gegen Alkohol, da mein Onkel Alkoholiker war und deswegen Suizid beging, und ich habe mich mit der Menge auch nicht unter Kontrolle, deswegen mach ich da nie mit. Aber es ist schon traurig, wenn man mich als Feigling hinstellt, nur weil ich da nicht mitmache, und sogar schon ein paar Primarschüler über Whisky und Wodka reden :( Mensch, in dem Alter hab ich gerade mal mein erstes Red Bull getrunken, und die trinken da schon Whisky? Das ist doch nicht mehr normal. Wie auch immer... Ich persönlich warte mit dem Alk lieber noch ein paar Jahre... Wie denkt ihr darüber? Kennt ihr das?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Fahrender Händler
Fahrender Händler
Benutzeravatar
Beiträge: 8290
Alter: 31
Wohnort: Wieder zwischen Smalltalk und User-Galerie
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2007 15:28 
Ich hab den Glauben ans Gute verloren, als ich vor einigen Jahren mal gehört hab, dass sogar Erstklässler schon rauchen.

Ich bin dagegen, dass Alkohol schon von 12jährigen und jüngeren konsumiert werden. Ich hab meine ersten Erfahrungen mit 15 gemacht, hab mit 16 angefangen richtig zu trinken und bis ich 18 wurde habe ich täglich viel zu viel getrunken, ich war ne Weile abhängig vom Alk, habe mich jetzt aber unter Kontrolle. Ich trinke nur noch selten was, rückfällig werde ich nicht. Und wenn ich trinke auch kein Bier mehr. Bier ist Teufelszeug. Man merkt gar nicht, wie schnell man plötzlich davon betrunken wird.

Viele unterschätzen den Alkohol einfach. Es ist eine Droge, egal wie legal sie ist. Und wenn schon Minderjährige mit sowas in Kontakt kommen, liegt das definitiv an der falschen Erziehung.

_________________
¤ Die Elster spielt ¤

¤ Hier könnte deine Werbung stehen.
¤


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Der Don
Der Don
Benutzeravatar
Beiträge: 6533
Alter: 30
Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2007 15:36 
Machen kann man da eh nicht wirklich was gegen..
Und nyo.. ich hab mit 12 auch mein erstes Bier, meine erste Mische und meine erste Zigarette gehabt. Nur wirklich "gesoffen" hab ich da nicht .. jeden zweiten Freitag 1 Bier, mehr getrunken erst mit 13 hin und wieder und geraucht ab 15 .. Klar hatte ich schon n paar Abstürze, aber das ist selten. Und wer sich da irgendwo selbst nicht unter Kontrolle hat bzw. "säuft" um dazuzugehören oder cool sein, der tut mir da auch nicht Leid.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Wurstbrot
Wurstbrot
Benutzeravatar
Beiträge: 95
Alter: 26
Wohnort: GP-BaWÜ
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2007 17:07 
Ich selber darf gar kein Bier trinken, nicht nur weils in meinem Alter verboten ist,
sondern auch weil ich jahrelang Epileptiker war und die Epilepsie wurde Medikamentös behandelt und
das erfolgreich. Sprich: ich muss seit 2 Monaten keine Medikamente mehr nehmen.
Damals durfte ich keinen Alk trinken, weil dieses Zeug derbe auf die Nieren ging,
und jetzt bin ich in der sogenannten Erholungsphase, in der ich zur Vermeidung
eines Rückfalls keinen Alkohol trinken darf. Diese Phase dauert 1 1/2 Jahre.

Folglich bin ich fast sechzehn, wenn ich Alkohol trinken darf.
Viele meiner Freunde trinken schon jetzt auf Partys massenhaft Alkohol,
ich mache da nicht mit. Dafür ist der schönste Lohn, dass am nächsten Morgen alle
über ihren Kater jammern, nur mir gehts blendend xD
Das motiviert ungemein!

Es ist aber nicht so, dass ich noch nie ein Bier getrunken habe,
vor ein paar Monaten 2 oder 3,
auf jedenfall war ich von so wenig so besoffen,
dass ich das sowieso nicht mehr will^^


Mit dem Rauchen ist es bei mir total unregelmäßig:

Ich rauche seit 1 Jahr, allerdings manchmal Monatelang gar nicht,
und dann eine Woche fast jeden Tag.
Ich rauche eben wenn ich Lust dazu habe, und das ist nicht oft.
Ich hatte auch noch nie das dringende Bedürfnis, unbedingt jetzt
eine zu rauchen, wenn ich Lust dazu hatte, es war auch nicht schlimm,
wenn ich dann keine hatte.
Ich bin also nicht süchtig^^ (zum Glück)

Bei mir reicht ein Beutel Tabak meistens ein halbes Jahr,
bei den meisten anderen Rauchern die ich kenne, nur eine Woche...

_________________
--------->Bild<---------
->Ressourcen für alle Maker<-   ->Malt was^^<-


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention-whore
Attention-whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1791
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 16, 2007 17:11 
Okay, mal sehen: Wann hatte ich das erste mal Alkohol getrunken ........ ah ja! Mit 16! Bier.  Lustig, ich habe nichtmal bewusst gegens Gesetz verstoßen :P War "Abschlusszelten" an meiner alten Schule. Waren 6,5 Bier, naja, mir reichte es und ich trank nicht mehr. Seit ich 18 bin steigerte sich mein Alkoholkonsum sichtlich. Naja.
Ich komme mir immer tierisch lächerlich vor, wenn ich darüber nachdenke, was ich getan hab, als ich alkoholisiert war. Noch mehr, wenn es ohne ersichtlichen Grund war.

Dementsprechend versuche ich Alkohol nurnoch zu besonderen Anlässen zu konsumieren. Es ist lustig, aber so toll nun auch nicht. Mir kommt's auf den Geschmack an, weswegen ich auch nicht jedes Bier trinke, auch wenns mir angeboten wird (solange ich es halt vorher probiert hatte) und so. Das selbe für Met und Sake.



Ich finde es dämlich, mit 12 Alkohol zu trinken, denn diese Kinderchen versuchen sich größtenteils nur beieinander zu profilieren o.ä. denke ich.
Und doch, man kann etwas dagegen tun. Nur erfordert es mehr Leute, als einen alleine. Fragt doch mal die Kids, WIESO sie's trinken. Einfach mal fragen und so, vielleicht denken sie ja später genauer drüber nach, wenn man's richtig macht =o


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Citizen Nerd
Citizen Nerd
Benutzeravatar
Beiträge: 1225
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jun 18, 2007 12:45 
Oh, das hatten wir auch schon im Smalltalk. Da war ich dafür, dass schon Jüngere Rauchen&Trinken dürfen, doch nun habe ich meine Meinung geändert.
Ich bin strikt dagegen, dass schon so jung geraucht und getrunken wird. Wie schon gesagt, viele, fast noch Kinder, trinken und rauchen, da sie dazugehören wollen. Okay, meine erste Zigarette war auch mit zwölf, aber das waren Spielereien. Mein erstes Bier mit 14....es schmeckt mir immernoch nicht, und ich muss nach einem(!!) Colabier auch schon fast brechen, da ich es so ekelhaft finde. Aber seit ich es vor ein paar Wochen meinen ersten Absturz hatte, sage ich "nein" zum richtigen "zusaufen". Am Wochenende war Volleyballtunier, da habe ich auch etwas getrunken. Aber ich habe gemerkt, dass ich es gar nicht brauche, also dass es mir egal war, ob ich jetzt was alkoholisches trinke, oder eine Cola(Cola wäre mir sogar lieber gewesen^^)Trotzdem habe ich dann noch etwas getrunken. Doch ich war noch nüchtern, nur meine Hemmschwelle war etwas runtergesetzt....
Aber zurück zum Thema, die "Kinder" haben imo keine Ahnung, was sie da machen. Ja, ich gehöre auch dazu, in diese Altersklasse, aber wenn ich mir so meine Gleichaltrigen anschaue, die kotzend über ein Gelände hingen, frage ich mich auch "Warum das ganze?"
Deswegen bin ich dafür, dass Alkohol erst ab 16 bzw 18 getrunken wird.


Puh, tut mir Leid wegen den Auschweifungen, aber so konnte ich meine Meinung, an einem Beispiel(mich selber) unterstreichen. Und jetzt hol ich mir erst einmal eine Cola ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention-whore
Attention-whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1549
Alter: 26
Wohnort: Essen / Bergerhausen
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 21, 2007 22:33 
Jepp, kenn ich auch.
Ich hab hier bei mir in der Gegend undgefähr 5 Leute mit denen ich mich früher immer regelmäßig getroffen hab.

Heute hab ich da schon garkeinen Bock mehr drauf weil immer kommt "Jo, wenn wir uns treffen dann aber nur mit nem Kasten!" Bhah, die sind 13 und 14 und jeder von denen verträgt ein Sixpac Vplus ohne mit der Wimper zu zucken!
Seit letztem Freitag kam dann nochmal was dazu die haben sich jetzt jeder ne Shisha gekauft.
Von wegen "Joppa, ich komm gleich nach Hause und dann rauch ich mir erstmal ordentlich nen Köpfchen oder zwei!" Das geht hier jeden Tag so.
Einfach nur widerlich!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Klassisch.
Klassisch.
Benutzeravatar
Beiträge: 10436
Wohnort: Dazwischen.
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 21, 2007 22:53 
Naja, das Problem an sich ist ja schon seit Langem bekannt, nur allzu viel tun kann man dagegen auch nicht. Es ist zwar schön und gut, daß auch einige jüngere Menschen die Courage besitzen, zu einem Haufen fehlerzogener Halbstarker in Grundschulwindeln hinzugehen und diesem das Gut und Richtig von Alkohol und Raucherei zu erzählen, aber es ist ja nicht so, als würde es an Aufklärung mangeln. Und eine Gruppenstruktur ist im Normalfall viel zu stark, als daß ein Einzelner, schlechtesten Falles unbekannter Jugendlicher, somit nicht mehr als ein paar Jahre älter als die zu beschwichtigenden Individua, sie so ohne Weiteres aufbrechen oper zumindest weitgehend mit ihr interferieren könnte, um den kleinen unschuldigen Bälgern das fehlende Verständnis nachhaltig einzutrichtern. Die wissen meistens sowieso, was sie tun, und es ist auch nicht wirklich eine Seltenheit, daß nahe und nähere Verwandte an den Folgen ihrer exzessiven Rauch- und/oder Trinksucht schwer erkrankt oder gar gestorben sind. Ich denke mal, viele Jüngere wollen durch dieses Verhalten irgendetwas kompensieren, das ihnen das Elternhaus, der Freundeskreis oder die allgemeine soziale Situation (wenngleich das an sich schon zu lasch klingt um, besonders im Bezug auf wesentlich Jüngere, ein tatsächlicher Grund zu sein) nicht geben können. Probleme daheim, der Umgang mit den falschen Freunden beziehungsweise das Fehlen richtiger sind weiß Gott keine Seltenheit. Und ich muß dagegenhalten, daß die Wenigsten auch Jahre später noch sagen, daß es gut war, mit dem Rauchen oder Trinken angefangen zu haben, schwer wird's erst, davon wieder loszukommen - wissen die Leute dann aber meistens auch. Sinnvoll und effektiv helfen kann man als außenstehender Unbetroffener ohnehin meistens erst dann, wenn die entsprechende Person selbst eingesehen hat, daß es mal an der Zeit wäre, nach besseren Lösungen als dem eigenen vorzeitigen Leber- oder Lungentod zu suchen. Heißt aber natürlich nicht, daß man den Leuten nicht auch während der Phase des Einsteigens (um das mal der Einfachheit halber so zu nennen) zur Seite stehen und notfalls Einhalt gebieten sollte, sobald die Gewohnheit zur Sucht zu werden droht und eventüll zur Gefährdung Dritter (zum Beispiel im Alkoholrausch) führen könnte.

Und kurz abseits des Themas bin ich ja eigentlich kein Freund davon, Diskussthreads immer gleich eine Etage höher zu schieben, aber in diesem Fall weiß ich wirklich nicht, worauf das außer einer profanen Meinungsäußerung ohne weitere Diskussionsbasis führen soll. Also schieb' ich mal fleißig.

_________________
 
 
every so often we like to steal
to the land of what-might-have-been.
but that doesn't soften the ache wie feel
when reality sets back in.

 
 
Valion | deviantART


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Gnu-Hirte
Gnu-Hirte
Benutzeravatar
Beiträge: 482
Alter: 31
Wohnort: Gützkow Beruf: Alkoholverkoster
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 22, 2007 16:06 
Ich persönlich habe von Alkohol eine Meinung wie von jeder anderen Droge auch.
Das Zeug kann dein Leben verschönern oder's dir versauen.
Je nachdem wie man selber damit umgeht.
In dem Alter allerdings, hätte ich noch nichma daran gedacht, mir Bier oder Schnaps reinzupfeifen... Ich finde das bei solchen Kindern ziemlich schäbig.
Ist aber wohl ein gewisses Gruppengefühl...
Wenn ich mir meine Schwester angucke, 14, die durfte ich schon einige Male
straff in ihr Bett schleppen, weil sie so voll war...
Gewiss nicht lustig, aber irgendwie scheint die heranwachsende Jugend andere "Werte" zu haben. XD

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 180
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 02, 2007 23:43 
Haakon Bloodhawk hat geschrieben:
Ich bin also nicht süchtig^^ (zum Glück)


Noch nicht, mein Freund, noch nicht... aber du scheinst im gegensatz zu vielen anderen damit umgehen zu können...


ja, schon klasse... selbst 11-jährige die sich sinnlos zusaufen, kiffen, rauchen um cool zu sein... sach mir nich die machen das wegen problemen zu hause oder so... über probleme kann man reden, wegsaufen geht nicht... und es hat sie auch keiner dazu gezwungen, sich jeden zweiten tag stramm zu saufen.

es ist nunmal cool wenn man viel verträgt, ma gucken obs auch cool ist mit ende 30 vorm real zu stehen wie die penner jetzt

deutschland deine jugend...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 186
Alter: 29
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 02, 2007 23:49 
das thema ist so alt,wie der käse in meinem keller. xO
wäre ich nun ein herzloser masochist würde ich sagen: kinder probieren eben alles aus,so lernen sie schneller,damit umzugehen...aber das wäre sicher in den augen vieler falsch,deswegen lass ich das mal so im raum stehen.
sicherlich ist es schlimm,sowas zusehen oder zuhören,aber eins ist klar: niemand kann dagegen was tun,nichtmal die eltern (vllt schon,aber dazu müssten sie ihre sprößlinge 24/7 kontrollieren und das kann man eben nicht).
gesetze sind schon lange wirkungslos,gibt immer ältere die das zeug (in dem fall kippen,gras,alkohol usw) besorgen,man selber ist auch relativ machtlos,da man keinen direkten bezug zu unserer zukunft haben und auch sonst kann man,wie gesagt,nicht viel tun.
deswegen roll ich die these vom anfang auf:
es sind kinder,kinder müssen alles probieren um zu wissen,wie man damit umgeht (auch wenn klar ist,dass kein kind der welt im alter von 10-12 jahren mit alkohol,zigarettenkonsum oder gar gras umgehen kann,aber das ist halt so und wird wohl bisweilen so bleiben,klingt hart,bleibt fakt). :/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 180
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jul 02, 2007 23:56 
Jonnyy hat geschrieben:
das thema ist so alt,wie der käse in meinem keller. xO
wäre ich nun ein herzloser masochist würde ich sagen: kinder probieren eben alles aus,so lernen sie schneller,damit umzugehen...aber das wäre sicher in den augen vieler falsch,deswegen lass ich das mal so im raum stehen.
sicherlich ist es schlimm,sowas zusehen oder zuhören,aber eins ist klar: niemand kann dagegen was tun,nichtmal die eltern (vllt schon,aber dazu müssten sie ihre sprößlinge 24/7 kontrollieren und das kann man eben nicht).
gesetze sind schon lange wirkungslos,gibt immer ältere die das zeug (in dem fall kippen,gras,alkohol usw) besorgen,man selber ist auch relativ machtlos,da man keinen direkten bezug zu unserer zukunft haben und auch sonst kann man,wie gesagt,nicht viel tun.
deswegen roll ich die these vom anfang auf:
es sind kinder,kinder müssen alles probieren um zu wissen,wie man damit umgeht (auch wenn klar ist,dass kein kind der welt im alter von 10-12 jahren mit alkohol,zigarettenkonsum oder gar gras umgehen kann,aber das ist halt so und wird wohl bisweilen so bleiben,klingt hart,bleibt fakt). :/


Solche Gesetze haben doch noch nie gegriffen, von den Leuten, die ich kenne, hat niemand erst beispielweise angefangen zu rauchen, als es erlaubt war, sondern schon vorher. Ist doch logisch. Aus ein paar mal ziehen wird da schnell eine Sucht...

Und man kann wirklich nichts dagegen tun, sowas hats schon immer gegeben, in diesen zeiten scheint gras allerdings so populär wie noch nie zu sein, yeah, wir sind kiffer, wie toll... solche deppen... man kann es zwar gerne mal ausprobieren, aber in dem alter ist es definitiv noch zu früh, wer anderer meinung ist, den kann man ja wohl nicht ernst nehmen... man kann doch nicht mitten in der entwicklung anfangen zu kiffen und zu saufen wie so ein wahnsinniger... das ist asi bis ins letzte... jeder soll seine erfahrungen mit drogen machen, aber das was diese saufenden kiddies da abziehen ist mehr als nur erfahrung sammeln... ich sach nur komasaufen... und der scheiß wird bei der nächsten generation doch nur noch schlimmer...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 186
Alter: 29
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 03, 2007 0:17 
genau so sieht es aus.
manchmal glaube ich,dass das übel direkt an der wurzel zu bekämpfen ist,in dem fall die eltern.
sie saufen,rauchen und manche kiffen sogar,klar es gibt ausnahmen,aber grade solch ne scheiße läuft dann vor den kinder ab und die wollen dass dann natürlich auch mal machen.
natürlich,eltern allein die schuld zuzuschieben wäre zu einfach,da die kinder es sonst von ihren freunden abgucken würden,aber wenigstens wäre so schonmal ein faktor ausgeschaltet der für den scheiß verantwortlich ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 180
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 03, 2007 0:23 
Jonnyy hat geschrieben:
genau so sieht es aus.
manchmal glaube ich,dass das übel direkt an der wurzel zu bekämpfen ist,in dem fall die eltern.
sie saufen,rauchen und manche kiffen sogar,klar es gibt ausnahmen,aber grade solch ne scheiße läuft dann vor den kinder ab und die wollen dass dann natürlich auch mal machen.
natürlich,eltern allein die schuld zuzuschieben wäre zu einfach,da die kinder es sonst von ihren freunden abgucken würden,aber wenigstens wäre so schonmal ein faktor ausgeschaltet der für den scheiß verantwortlich ist.


Genau das kann man so nicht sagen... mein Vater hat früher geraucht und gerade deswegen hege ich so eine Abneigung dagegen... musst nicht alles verallgemeinern


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Rotfüchschen
Rotfüchschen
Benutzeravatar
Beiträge: 186
Alter: 29
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jul 03, 2007 0:26 
The Gunslinger hat geschrieben:
Genau das kann man so nicht sagen... mein Vater hat früher geraucht und gerade deswegen hege ich so eine Abneigung dagegen... musst nicht alles verallgemeinern


hab ich nicht getan. o_O
habs nur als punkt für solchen mist aufgezählt,manchmal kann es aber wie bei dir auch ne abneigung hervorrufen,meist aber nicht,je nachdem.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 61 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de