RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: Di Feb 20, 2018 10:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht

 Betreff des Beitrags: Das Regelwerk
BeitragVerfasst: So Jul 29, 2007 19:48 
Die Regeln in diesem Topic sind nicht durch die Regentschaft beeinflussbar und schlagen vor Gericht jederzeit die von ihnen aufgestellten Regeln.

Dieses Regelwerk stellt die allgemeine Grundlage des Experiments dar. Die Regeln innerhalb des Dorfes, die schon bestehen, können von der Regentschaft bei Regentschaftsantritt modifiziert oder komplett gelöscht und ersetzt werden.

Ebenso finden sich hier die Regeln des Spielstarts.

Grundregel
  • Das Posten von illegalen, volksverhetzenden und extremistischen Inhalte, Viren, Trojanern und dergleichen sowie das Anlinken zu solchen ist grundsätzlich verboten und führt zum sofortigen Ausschluss aus dem Experiment.

Zum Spielstart
  • Vor Beginn des Experiments können die Teilnehmer sich absprechen und sich dann bei mir via PM melden, um sich zur Wahl zu stellen. Ich werde bei Spielbeginn die Wahl starten. Ab Spielbeginn können die einzelnen Parteien für sich werben. (Logischerweise sollte man erst für jemanden abstimmen, wenn man dessen Wahlprogramm kennt. Aber natürlich kann man auch blind irgendwas anklicken.)
    Die PM muss ausschließlich Parteinamen und Mitglieder enthalten.
    Die Gewinner der Wahl erhalten zehn Kommata für ihren Wahlsieg.
  • Am ersten Tag regiere quasi ich. Ich werde mich an das bereits existente Regelwerk halten und vermutlich gar keine Regentschaftsaufgaben ausführen, wenn nicht irgendwer anfängt die Grundregel zu brechen.
  • Sobald die Regentschaft gewählt ist, wird sie von mir in der Gruppe der Regenten aufgenommen und ist damit Moderation.
  • Oh, außerdem sollten sich Interessierte bei der Gruppe "Das Experiment" anmelden, wenn sie mitspielen wollen. Man kann auch im laufenden Spiel einsteigen, verpasst jedoch das Anfangsgetümmel.

Über Quests
  • Ich werte hin und wieder Quests ausrufen, die ich hier in die Fixsterne poste. Durch Quests soll der allgemeine Betrieb in Gang gehalten werden und man kann sich durch sie Kommata verdienen. Wer am meisten Kommata gegen Ende zusammen hat, ist Gewinner nach Kommata. Wer Sieger der Herzen ist, wird noch abgestimmt.
  • Kommata sind also im Prinzip vollkommen wertlos und vermitteln ausschließlich Spaßfaktor.

Die Spielmechanik
  • Die Macht der Regentschaft
    Die Regentschaft hat das Recht, zu tun und zu lassen, was sie will, muss sich jedoch an ihr Regelwerk halten, kann sonst angeklagt werden. (Sie kann sich natürlich durch eine Regel von anderen befreien.) Es steht ihr frei, ob sie ein Parlament einrichtet, absolutistisch herrscht oder sonstige Institutionen ins Leben ruft.
  • Die Macht des Volkes
    Das regierte Volk kann tun, was es möchte, Bars eröffnen und Zeitungen schreiben, sich Spiele ausdenken und für all das unter Umständen angeklagt werden. Da die Regentschaft in dieser Runde mehr Macht hat, verfügt auch das Volk über ein weiteres Machtmittel: Die Rebellion. Um zu rebellieren, eröffnet jemand einen Topic mit dem Titel "Rebellion" im Gerichtshof. Jeder, der sich der Rebellion anschließt, hat in diesem Topic zu posten. Insgesamt mindestens fünfundsechzig Prozent aller Teilnehmer müssen sich für sie aussprechen; Gegner der Rebellion, eine zu große Regierung und passive Sofasitzer behindern sie demnach. Gescheiterte Rebellen können anschließend angeklagt werden. Auf eine Rebellion folgt Anarchie.
    Ebenso kann ein Putsch durchgeführt werden. Dazu wird im Gerichtshof ein Topic mit dem Titel "Putsch" eröffnet. Im ersten Post geben sich hier eine neue Partei und ihre Mitglieder zu erkennen. Es läuft wie bei der Rebellion, allerdings gilt jetzt Mehrheitsrecht - es geht wie eine öffentliche Abstimmung vonstatten, in der passive Personen keine Rolle spielen. Gescheiterte Putschversuche können vor Gericht gestellt werden. Nach siegreichem Putsch übernimmt die Partei sofort die Regierung.
    Rebellion und Putsch dauern exakt 24 Stunden.
  • Anarchie
    Während einer Anarchie ist die Siedlung nicht regiert und es gelten nur die unveränderlichen Regeln. Wenn sich Parteien bei mir via PM melden, wird am nächsten Sonntag eine Wahl stattfinden. Bei weniger als fünfzig Prozent Wahlbeteiligung bleibt die Anarchie bestehen.
  • Bestrafung
    Die Regenten können nach ihren Regeln Verwarnungen aussprechen. Gegen diese kann vor Gericht geklagt werden, bei erfolgreicher Klage werden sie aufgehoben.
    Ab drei Verwarnungen steht es der Regentschaft frei, den Teilnehmer ins Exil zu senden. Dann kommt es zu einer Gerichtsverhandlung, in der der Fall behandelt wird und Verwarnungen geprüft werden. Das Exil gilt jedoch schon, d.h. der Betreffende darf nicht mehr in der Siedlung posten.
    Die Regentschaft kann Verwarnungen jederzeit zurückziehen.
  • Erschießungen
    Erschießungen bedeuten den Ausschluss aus dem Experiment für exakt vier Tage. Nach einem gescheiterten Putsch können die Parteimitglieder des Putschversuches ohne Weiteres durch die Regentschaft erschossen werden. Ebenso kann die Regentschaft jederzeit andere Personen erschießen, benötigt hierzu jedoch pro Person zwei Soldaten, also Befürworter im Volk. Ein Soldat kann nur alle vierundzwanzig Stunden an einer Erschießung teilnehmen. Regentschaftsmitglieder können keine Soldaten sein. Um eine Erschießung einzuleiten, muss schlicht ein entsprechender Topic eröffnet werden.
    (Eine Erschießung ist quasi ein [damit wir nicht zu wenige werden temporäres] Exil, gegen das nicht geklagt werden kann. Natürlich steigert es unter Umständen die Rebellionsgefahr.)
    Wenn Personen erschossen werden, nachdem sie ihre Stimme bei einer Rebellion oder einem Putsch abgegeben haben, gilt ihre Stimme nicht mehr. Wenn bei einem Putsch alle Parteimitglieder umkommen und er dennoch glückt, herrscht Anarchie.
  • Der Richter und sein Hof
    Der Richter darf zwar im Experiment posten, ist jedoch das neutrale Element der Politik. Er hat sich an die Regeln der Regentschaft zu halten, wenn er postet, und darf keine Stellung beziehen. Er führt ausschließlich Gerichtsverhandlungen und greift im Notfall ein, wenn die Grundregel verletzt wird und niemand aus der Regentschaft anwesend ist.
    Im Gerichtshof dürfen nur Sitzungen durch den Richter eröffnet werden. Das Volk darf von sich aus ausschließlich Rebellion und Putsch posten.
  • Außerdem
    Alle fiesen Tricks sind erlaubt, offiziell lustig und in MSN planbar. Stichwort Doppelagent und Verrat.
    Jedoch nur ein Spielaccount pro Person.

Anhang
  • Das Experiment beginnt offiziell am 07.08.2007 mit der Wahl zur ersten Regentschaft und endet voraussichtlich am Ende des 07.09.2007. Am Ende der Spielzeit wird abgestimmt, ob das Experiment weiterläuft.
  • Der Regentschaft steht ein eigens für sie eingerichteter Bereich "Parlament" zur Verfügung.
  • Die Regentschaft hat als erste Amtshandlung Regeln aufzustellen, die für das Experiment Gültigkeit haben.
  • Findet ein Regentschaftswechsel statt und hat die nachfolgende Regentschaft noch keine Regeln verabschiedet, gelten die Regeln der Vorgänger-Regentschaft.
  • Von der Regentschaft beschlossene Regeln müssen im Bereich "Dorfplatz" als "Wichtig" oder "Ankündigung" deklariert veröffentlicht werden. Erst dann sind sie gültige Regeln.
  • Regelveränderungen sind so mitzuteilen, dass sie der Teilnehmerschaft bekannt sind. Einfaches Editieren des Postings genügt hier nicht.
  • Die Regentschaft kann auf Anfrage ein Kontingent an Kommata erfragen. Dieses Kontingent darf sie weder ganz noch teilweise sich selbst gutschreiben (lassen). Ansonsten steht es nur dem Richter zu, Kommata zu verteilen.
  • Aus allerlei Gründen können Teilnehmer andere Teilnehmer beim Veranstalter via PM anzeigen. Nach ggfs. Rücksprache via PM kommt es zur Gerichtsverhandlung.
  • Was nicht in den Grundregeln und/oder Regeln der Regentschaft steht, gilt als "nicht geschrieben".
  • Die Regentschaft kann Themen schließen und verschieben. Sie müssen jedoch innerhalb des Experiments bleiben. Als Ablageplatz dient das Parlament. Löschen ist oft schade, aber erlaubt.
  • Alles in dieser Kategorie habe ich von Alzheim kopiert, denn es sind Dinge, die er bedachte und ich nicht.


Nach oben
  
 

 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Aug 08, 2007 20:10 
Außerdem:
Der Richter darf nicht mehr erschossen werden. Ehrlich.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Forum gesperrt Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de