RPG-Maker Quartier

Hier dreht sich alles um die RPG-Maker-Reihe von ASCII/Enterbrain. Der RPG-Maker ist ein Tool, mit dem du dir dein eigenes kleines Rollenspiel erstellen kannst. Du findest hier alles, was du dazu brauchst. Aber natürlich umfasst die Community noch mehr!
Aktuelle Zeit: Mo Okt 14, 2019 13:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde



Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
Offline
Uca purgilator
Uca purgilator
Benutzeravatar
Beiträge: 3500
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 10:17 
>Eclipse
So gut wie jede IDE ist mir lieber als Eclipse. Nutze es zur Arbeit und ab einer gewissen Masse an Kram den man reinlädt, braucht es einfach 30+ Sekunden um ein Kontextmenü zu öffnen. (Ganz zu schweigen davon, dass mein Maven und mein JBoss aus unerfindlichen Gründen von heute auf morgen nicht mehr arbeiten wollen. ;()

Ich mag Visual Studio 10. Das neue ist mir zu ... komisch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Official Oldschool
Official Oldschool
Benutzeravatar
Beiträge: 8917
Alter: 30
Wohnort: BRD, Thüringen
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 17:49 
Zitat:
(Ganz zu schweigen davon, dass mein Maven und mein JBoss aus unerfindlichen Gründen von heute auf morgen nicht mehr arbeiten wollen. ;()
Maven benutze ich immer von Konsole aus und lasse per mvn eclipse:eclipse die Eclipse-Files generieren. Der Maven-Support von Eclipse selbst ist nämlich wirklich total buggy. Bei Intellij ist das normalerweise nicht nötig. Das kommt ganz gut mit Maven zurecht.

_________________


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Dieb
Dieb
Benutzeravatar
Beiträge: 8611
Alter: 31
BeitragVerfasst: Fr Nov 16, 2012 23:18 
Askr hat geschrieben:
Ich mag Visual Studio 10. Das neue ist mir zu ... komisch.

Pretty much this. Eins von Microsofts besten Produkten.

_________________
Was mach ich hier überhaupt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Archmaester of the Citadel
Archmaester of the Citadel
Beiträge: 6468
BeitragVerfasst: Sa Nov 17, 2012 11:03 
KD hat geschrieben:
Zum Scripten nutze ich Sublime Text. Für Java nutze ich Intellij Idea.

Sublime Text 2 finde ich auch sehr schick.

IntelliJ IDEA ist IMO der größte scheisz ever. Nicht nur, daß es auf Linux mit 4GB RAM so lahm wie 56k-Internet ist, es ist auch total unintuitiv (etwa 3 Shortcuts für Autocompletion, Einstellungen über 3 Menüs verstreut), implementiert viel zu viel scheiße selbst neu (Grails plugins installiere ich jetzt nur noch per Konsole, weil das sonst zu seltsamen Fehlern führt). Verstehe echt nicht, was an dem Produkt so toll sein soll. Es sieht noch nicht mal gut aus.

Für Java nutze ich auch noch Eclipse, ohne IDE ist Java ja nicht handhabbar.

Ansonsten entdecke ich gerade VIM. :love:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Schweizer Reiter
Schweizer Reiter
Benutzeravatar
Beiträge: 379
BeitragVerfasst: So Nov 18, 2012 23:19 
Fryie hat geschrieben:
Für Java nutze ich auch noch Eclipse, ohne IDE ist Java ja nicht handhabbar.

Das würde ich eher von C behaupten.

Bei Java ist man mit einem Texteditor und Zip-Programm optimal bedient.
Nur ist Java ähnlich wie xml sehr aufgebläht, wenn man ordentlich programmieren will.

_________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Uca purgilator
Uca purgilator
Benutzeravatar
Beiträge: 3500
BeitragVerfasst: So Nov 18, 2012 23:41 
TheWhiteShadow hat geschrieben:
Fryie hat geschrieben:
Für Java nutze ich auch noch Eclipse, ohne IDE ist Java ja nicht handhabbar.

Das würde ich eher von C behaupten.

Bei Java ist man mit einem Texteditor und Zip-Programm optimal bedient.

Im Prinzip hast du Recht, aber ... nein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Official Oldschool
Official Oldschool
Benutzeravatar
Beiträge: 8917
Alter: 30
Wohnort: BRD, Thüringen
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 1:18 
Ich kann da auch nicht zustimmen. Bei C kann man sich mit Macros noch vieles vereinfachen. In Java dagegen muss man so oft immer dasselbe schreiben, dass man ohne IDE, die einem Imports, Getter, Setter, Konstruktoren etc. anlegt, wahnsinnig wird.

_________________


Nach oben
 Profil ICQ  
Mit Zitat antworten  
Offline
Archmaester of the Citadel
Archmaester of the Citadel
Beiträge: 6468
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 11:08 
Mit der Fülle an JVM-Sprachen (Groovy, Scala, Jython, JRuby, Clojure, ...) wäre es IMO auch Wahnsinn, ein neues Projekt noch in purem Java anzugehen. Andere Sprachen sind mittlerweile so viel moderner.

(Texteditor und Zip-Programm? lolwas)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Uca purgilator
Uca purgilator
Benutzeravatar
Beiträge: 3500
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 12:03 
>(Texteditor und Zip-Programm? lolwas)
So lernt man es u.A. an Hochschulen. :D

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Archmaester of the Citadel
Archmaester of the Citadel
Beiträge: 6468
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 15:35 
nicht an den Hochschulen, an denen ich war


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Uca purgilator
Uca purgilator
Benutzeravatar
Beiträge: 3500
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 16:28 
Was vermutlich auch nur ein geringer Prozentsatz der Java lehrenden Hochschulen ist.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention-whore
Attention-whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1583
Alter: 31
Wohnort: /var/www
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 18:44 
Askr hat geschrieben:
>(Texteditor und Zip-Programm? lolwas)
So lernt man es u.A. an Hochschulen. :D

Finde ich auch richtig so ... ich finde nur so kann man das Programmieren richtig lernen.
Wenn man von Anfang an nur mit einer IDE arbeitet verfährt man nur mit Trial and Error.

Ich habe das bei meinen Klassenkameraden schon immer gesehen, die waren mit den schriftlichen Tests komplett überfordert und haben immer danach geschrien ob man die Arbeiten nicht mit dem PC schreiben könne.

Jemand der es gelernt hat auch ohne IDE zu arbeiten ist effizienter und kann auch arbeiten wenn mal gerade keine IDE zur Verfügung steht z.B. Fehlersuche über ssh + vim :D.

(Was nicht heißen soll das man keine IDE nutzen sollte ... allein die Autovervollständigung nimmt einem einiges an Arbeit ab)

Sir Franzelot hat geschrieben:
Eclipse plz.

Ich nutze mittlerweile Aptana, welcher auf Eclipse aufbaut. Ganz zufrieden bin ich damit zwar nicht ... aber naja.
Unter Windows habe ich sonst immer phpDesigner benutzt.

Ganz rund laufen diese Web-Development IDEs aber irgendwie alle nicht :(.
(Wie denn auch bei typenlosen Programmiersprachen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Archmaester of the Citadel
Archmaester of the Citadel
Beiträge: 6468
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 22:04 
Xardas der Dunkle hat geschrieben:
Askr hat geschrieben:
>(Texteditor und Zip-Programm? lolwas)
So lernt man es u.A. an Hochschulen. :D

Finde ich auch richtig so ... ich finde nur so kann man das Programmieren richtig lernen.
Wenn man von Anfang an nur mit einer IDE arbeitet verfährt man nur mit Trial and Error.

Wer spricht denn davon, "von Anfang an" mit einer IDE zu arbeiten?
Davon abgesehen war der Lol-Faktor für mich auch weniger der Texteditor sondern das Zip-Programm. Wenn man so weit gekommen ist, daß man wirklich jars erstellen will, dann schreibt man sich doch wenigstens ein Ant-Skript oder n Makefile oder irgendwas, aber das von Hand zu tun, ist doch nur albern. xD

Zitat:
Ich habe das bei meinen Klassenkameraden schon immer gesehen, die waren mit den schriftlichen Tests komplett überfordert und haben immer danach geschrien ob man die Arbeiten nicht mit dem PC schreiben könne.

kann ich bei Java aber verstehen. ich muß nun echt nicht jede Methodensignatur auswendig kennen, das bringt einem im alltäglichen Programmieren auch wenig. (da lernt man irgendwann das, was man oft benötigt, ohnehin)

Zitat:
(Wie denn auch bei typenlosen Programmiersprachen)

Für dynamisch typisierte Sprachen find ich simple Texteditoren ja auch viel besser. Gerade moderne Sprachen haben so gute Kommandozeilentools, daß man auch nicht so ein Klickibunti-Interface braucht.
[ich finde den Begriff "typenlos" übrigens nach wie vor absolut irreführend. Jede Sprache hat Laufzeittypen.]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Attention-whore
Attention-whore
Benutzeravatar
Beiträge: 1583
Alter: 31
Wohnort: /var/www
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 22:34 
Fryie hat geschrieben:
[ich finde den Begriff "typenlos" übrigens nach wie vor absolut irreführend. Jede Sprache hat Laufzeittypen.]

Dann halt schwach typisiert :)

Number vs. integer, byte, double, float

Zitat:
Für dynamisch typisierte Sprachen find ich simple Texteditoren ja auch viel besser. Gerade moderne Sprachen haben so gute Kommandozeilentools, daß man auch nicht so ein Klickibunti-Interface braucht.

Brauchen tue ich so etwas auch nicht ... finde es aber schon erleichternd nicht jede Variable erneut tippen und jeden Funktionsnamen nachschlagen zu müssen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Offline
Archmaester of the Citadel
Archmaester of the Citadel
Beiträge: 6468
BeitragVerfasst: Mo Nov 19, 2012 22:37 
Das ist schon besser, aber IMO immer noch unsauber, da mehrdeutig.

Schlage die Lektüre dieses Artikels vor. Falls du mal Zeit hast ;) Der ist ganz gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de