RPG-Maker Quartier
http://forum.rpg2000.4players.de/phpBB3/

Windows 8 für den Desktop-PC
http://forum.rpg2000.4players.de/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=98621
Seite 1 von 2

Autor:  FadingSoul [ Sa Okt 27, 2012 20:53 ]
Betreff des Beitrags:  Windows 8 für den Desktop-PC

Hallo,

seit kurzer Zeit ist ja nun Windows 8 draußen und auch ich habe mir die Frage gestellt, ob eine Umstellung an meinen Desktop-PC sinnvoll ist. Das Konzept ist ja sehr auf Tablets bzw. Smartphones ausgerichtet und es drängt sich die Frage auf, ob der Desktop-PC da lieber bei Windows 7 bleiben sollte. Zudem ist es ja ohnehin auch eine ganz schöne Umstellung mit der Maus nun "Apps" auszuwählen und vollkommen anders durchs Menü zu navigieren.

Habt ihr ggf. schon Erfahrung damit? Ich mein, ich hab' auch ein paar Tests überflogen, aber es ist doch nochmal was anderes, Berichte von tatsächlichen Nutzern zu hören.
Die Tests sagen soweit, dass es abgesehen von der Umstellung grundsätzlich eigentlich ganz in Ordnung ist. Wie macht ihr es bei euren PCs?

Autor:  Askr [ Sa Okt 27, 2012 22:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Updates von 7 (pro?) auf 8 per Download sind zur Zeit für 30€ zu haben.

Ich bleib bei 7 bis meine Spiele problemlos laufen.

Autor:  TheWhiteShadow [ So Okt 28, 2012 0:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Zitat:
... ob eine Umstellung an meinen Desktop-PC sinnvoll ist.

Nein!

Das OS ist mist und ich kann nur jedem, der es genau so sieht, raten es sich nicht zu holen und schon gar nicht zu kaufen.
MS muss spüren, dass sie totalen Bockmist fabriziert haben, sonst sieht die 9er Version genau so aus, oder noch schlimmer. (Vielleicht gar kein Desktop mehr :eek: )
Oder sie Maus wird abgeschafft. Tablets haben ja keine.^^

Ich hatte mir letztes Jahr die Developer-Demo geladen und bereits nach 5 min wieder gelöscht. (Installation nicht mitgerechtet)
Die Kacheln wirken auf einem HD-bildschirm einfach lächerlich und pothäßlich. Bis auf die MS-Anwendungen benutzt niemand diese mini-Views oder wie die heißen.
99% aller Anwendungen, die ich benutze sind für den Desktop. Diesen jedesmal erst starten zu müssen ist total überflüssig.
Noch schlimmer: Anwendungen nur im Vollbild laufen lassen zu können senkt extrem die Produktivität.
Nicht einmal der Aus-button ist vom desktop zu erreichen.

Autor:  Fryie [ Mo Okt 29, 2012 2:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Hab auch mal so ne halbe Stunde aus Spaß Windows 8 ausprobiert und habe nicht ganz verstanden, was das soll. Gut, es war auch ziemlich langsam, da ich es in Virtualbox laufen ließ, aber trotzdem - die Mischung aus Metro und Desktop scheint irgendwie nicht zusammenzupassen; mag sein, daß Metro für einige sehr restriktive Anwendungsfälle funktioniert (wenn man exakt die Funktionen braucht, die Metro gerade zur Verfügung stellt), aber als general purpose device taugt das nicht viel. Also muß man dann doch wieder auf Desktop umsteigen, was eine unglaubliche (und in der extremen Form total einzigartige) UI-Inkonsistenz darstellt.

Insbesondere aber finde ich, daß wenn ich Eyecandy und innovative Design-Entscheidungen bräuchte, dann würde ich zu Apple greifen; das ist nicht nur schicker (auch wenn es nur bedingt meine Ästhetik ist), sondern hat auch dann auch nen soliden Unix-Unterbau. Ich glaube, hier hat Microsoft einfach den Markt nicht erkannt - die Leute benutzen doch nicht Windows, weil sie's ästhetisch oder wahnsinnig produktiv finden, sondern weil man Windows halt kennt, es jeder benutzt, es die meisten Programme dafür gibt und Hardware immer kompatibel ist. Auch die tollsten und schönsten Macs ändern an diesem Zustand nichts, genau so wenig wie die sicherheitstechnisch überlegenen Konzepte von Unix oder die Tatsache, daß man sein Linux viel stärker customizen kann. Nichts spricht gegen die Einführung besserer Features (der Browserwettbewerb hat ja u.a. auch den IE wesentlich besser gemacht als er es noch vor einigen Jahren war), aber mit Apple um neue und bessere Design- und Usability-Konzepte zu konkurrieren, kann meines Erachtens nicht sinnvoll sein; der klassische Windows-User will nach meinem Empfinden viel eher einfach genau so weiterarbeiten wie er es bisher gewohnt ist - sanfte Verbesserungen ja, radikales UI-Redesign nein. Hätte er andere Ziele, denke ich, wäre er längst bei Apple oder Linux (oder Solaris, BSD, was weiß ich).
Vielleicht traue ich ja dem Standarduser zu wenig zu.

Autor:  Xardas der Dunkle [ Mo Okt 29, 2012 18:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Zitat:
dann würde ich zu Apple greifen; das ist nicht nur schicker (auch wenn es nur bedingt meine Ästhetik ist)

Ich weiß ehrlich nicht was alle an dieser Metall-Optik so schön finden^^.
Mich spricht die Benutzerführung von Mac-OS-X irgendwie überhaupt nicht an ... es fängt ja schon damit an das alle Tastenkombinationen komplett anders sind.

Auf der Arbeit bin ich mittlerweile bereits auf Ubuntu + Gnome umgestiegen.
Und bin im groben damit eigentlich zufrieden, auch wenn das System nicht wirklich stabil läuft :(. [Wahrscheinlich ein Grafiktreiber Problem]

Wobei die Linux Welt ja auch versucht was von Apfel ab zubeißen ... man sieht es an Unity, der neuen Oberfläche von Ubuntu, das ist nichts anderes als ein schlecht gemachter Abklatsch der Mac OS-X Oberfläche ...

Auf jeden Fall weiß ich das mir auch kein Windows 8 auf den Rechner kommt ... hoffen wir mal auf Windows 9; Schließlich lautet die Regel, dass nur M$ immer ein schlechtes und ein gutes System im Wechsel veröffentlicht:

Windows ME -> Schlecht
Windows XP -> Gut
Windows Vista -> Schlecht
Windows 7 -> Gut
Windows 8 -> Schlecht
Windows 9 -> ?

Autor:  Fryie [ Mo Okt 29, 2012 20:57 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Xardas der Dunkle hat geschrieben:
Zitat:
dann würde ich zu Apple greifen; das ist nicht nur schicker (auch wenn es nur bedingt meine Ästhetik ist)

Ich weiß ehrlich nicht was alle an dieser Metall-Optik so schön finden^^.
Mich spricht die Benutzerführung von Mac-OS-X irgendwie überhaupt nicht an ... es fängt ja schon damit an das alle Tastenkombinationen komplett anders sind.

Na das ist ja natürlich, weil du sie nicht gewohnt bist. Ich bin wie gesagt weder ein Fan der (mir persönlich zu bunten) Optik, noch heiße ich Apples Geschäftsstrategien gut, aber ich finde es schwer zu leugnen, daß grundsätzlich Apple wesentlich mehr Ressourcen in Design & Usability investiert als andere Hersteller (sie geben meines Wissens ja auch oft genug Studien in Auftrag). Und daß total viele Entwickler auf Macs arbeiten, hat sicherlich auch seinen Grund (ich glaub selbst Linus hat zumindest für ab und zu nen Mac).

Zitat:
Auf der Arbeit bin ich mittlerweile bereits auf Ubuntu + Gnome umgestiegen.

Gnome 3 hat mich mit seinem "wir machen wieder alles radikal anders"-Konzept auch erst mal genervt, aber mit einer Reihe von Shell Extensions kann ich wieder ziemlich produktiv arbeiten.
Ich verstehe halt diese Zwangsverdonnerung zu neuen UIs nicht, selbst wenn sie angeblich produktiver sind. Das ist wie wenn man jedem User vi andrehen würde, da würden auch alle weglaufen. (Und dabei entdecke ich in letzter Zeit grad selbst ein bißchen vim, und es ist eigentlich ganz cool. Aber man will es halt nicht aufgezwungen kriegen.) Oder Dvořák-Tastaturen.

Zitat:
Wobei die Linux Welt ja auch versucht was von Apfel ab zubeißen ... man sieht es an Unity, der neuen Oberfläche von Ubuntu, das ist nichts anderes als ein schlecht gemachter Abklatsch der Mac OS-X Oberfläche ...

Unity finde ich auch Müll, aber abgesehen davon find ich die Arbeit von Canonical recht gut. Die Oberfläche wird zugänglicher für Non-Geeks, gleichzeitig wird nichts von den Linux-Idealen geopfert und man kann immer noch alles selbst so einrichten wie man es möchte.


Zitat:
Windows ME -> Schlecht
Windows XP -> Gut
Windows Vista -> Schlecht
Windows 7 -> Gut
Windows 8 -> Schlecht
Windows 9 -> ?

Wobei m.E. Windows 7 davon das einzige ist, das ich, absolut gesprochen, als halbwegs gut bezeichnen würde. Besonders innovativ war natürlich keines dieser Betriebssysteme.

Autor:  BlackSoul [ Do Nov 01, 2012 12:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Xardas der Dunkle hat geschrieben:
Windows ME -> Schlecht
Windows XP -> Gut
Windows Vista -> Schlecht
Windows 7 -> Gut
Windows 8 -> Schlecht
Windows 9 -> ?


Windows 95 -> Schlecht
Windows 98 -> Gut (für damalige Verhältnisse recht stabil)

Windows ME -> Schlecht
Windows XP -> Gut
Windows Vista -> Schlecht
Windows 7 -> Gut
Windows 8 -> Schlecht
Windows 9 -> ?

Aber so sehe ich das auch. Ich habe sogar gelesen,
dass Microsoft auf Grund der Inakzeptanz der Firmen für die Windows Apps da,
den Support für Windows 8 recht schnell einstellen wird.

Autor:  Fryie [ Do Nov 01, 2012 18:22 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Windows 98 gut? Stabil? Das Ding ist doch regelmäßig abgestürzt. xD

Autor:  Askr [ Do Nov 01, 2012 18:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Windows 98 war halt hauptsächlich lange Zeit für Zocker interessant; wurde schließlich auch erst so wirklich von XP abgelöst. In der Liste fehlt aber 2000, das mir lange Zeit gute Dienste geleistet hat. :<

Autor:  Andrej [ Fr Nov 02, 2012 0:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Askr hat geschrieben:
Windows 98 war halt hauptsächlich lange Zeit für Zocker interessant; wurde schließlich auch erst so wirklich von XP abgelöst. In der Liste fehlt aber 2000, das mir lange Zeit gute Dienste geleistet hat. :<

Bild

2000 war das übelste Windows, das mir je auf den Rechner kam, da konntest du gar nix drauf machen xD
98 war nur wegen 98+ gut, und ja, XP schlägt so schnell nichts. Möchte 7 aber auch nicht missen.

Autor:  Askr [ Fr Nov 02, 2012 9:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Zitat:
2000 war das übelste Windows, das mir je auf den Rechner kam, da konnte ich gar nix drauf machen xD

fix'd. Bei mir lief es gut, bis XP es ablöste.

Zitat:
98 war nur wegen 98+ gut

Wer gut von 98 spricht, spricht automatisch von 98SE.

Autor:  Askr [ Mi Nov 07, 2012 18:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re:

Sir Franzelot hat geschrieben:
BlackSoul hat geschrieben:
Windows ME -> Schlecht

Paar Jahre lang benutzt, nie abgestürzt, alles lief gut.

Du bist die 1%.

Autor:  Askr [ Mi Nov 07, 2012 18:23 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Xhi hat geschrieben:
7

Es ist einfach megageil für 90% der üblichen Geräte keine Treiber mehr zu brauchen. Wie oft ich schon bei einer XP-Neuinstallation einfach mal tagelang meine fucking Ethernetkarten-Treiber nicht mehr finden konnte. Seit 7 kein Problem mehr.

Autor:  VenomBinary [ Mo Dez 03, 2012 1:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Ich habe Windows 8,
ich lebe noch.

Ich schreibe gerade von Windows 8,
ich habe sogar noch einen Desktop.

Sup.

Autor:  Askr [ Mo Dez 03, 2012 18:55 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Windows 8 für den Desktop-PC

Ist das irgendeine Form der Poesie die ich nicht kenne, oder schreibst du absichtlich so komisch, oder liegt das an Windows 8?

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/